Gestaltung von landwirtschaftlichen Fahrzeugen

Landwirtschaftliche Fahrzeuge, z.B. Mähdrescher, sind vor allem für ihren spezifischen Einsatz konzipiert und ausgelegt. Auf dem Weg zum Einsatzort nehmen sie aber am motorisierten Straßenverkehr teil und müssen sich dort sicher bewegen. Ziel der Gestaltung war, die Sichtbarkeit von Mähdreschern so zu verbessern, dass sie auch ohne Begleitfahrzeug (vor allem auch bei Dämmerung und nachts) rechtzeitig zu erkennen sind und so mögliche Gefahren zu minimieren.

Aufgrund von Versuchen im realen Umfeld, auf einem abgesperrten Straßenabschnitt mit Kurven und Erhebungen konnte eine Gestaltung entwickelt werden, die sowohl  die Sicherheitsaspekte als auch die Anforderungen aus der Praxis berücksichtigt.

 

 Bilder

3 Gesamtansicht

Rot-weiße Warntafeln und Konturmarkierungen, zusammen mit einem gelben Rundumlicht gewährleisten die Sichtbarkeit bei Tag und Nacht.

 

Front Nacht

Die rot-weiße Fronttafel zeigt die Breite des Fahrzeugs an. Sie ist bekannt von anderen Fahrzeugen (z.B. Räumfahrzeugen) und aufgrund der Reflexionseigenschaften im Scheinwerferlicht frühzeitig erkennbar.

 

Nacht Seite

Die seitliche Konturmarkierung zeigt speziell dem querenden Verkehr die Länge des landwirtschaftlichen Fahrzeugs an.

 

 

 

Notsituationen im Tunnel

                       

                       

                       

 

Virtual Reality

VR in der Robotik       

Simulatoren

                        Simulator Tübingen

                        Lkw-Simulator

                        Vision dome

                        VIL