Kraft-rückmeldende, ergonomische Eingabegeräte:

Dem IfA steht ein Phantom Omni der Firma Sensable Technologies zur Verfügung. Dieses kompakte, ca. 1,8 kg schwere Eingabegerät mit Kraftrückkopplung ist 6-DoF-fähig und findet in vielfältigen Bereich Anwendung, z.B. in der Erforschung der menschlichen haptischen Wahrnehmung sowie der Spiele- und Produktentwicklung. Das Institut verfügt zudem über die Produkte CyberGlove II, CyberTouch und CyberGrasp des Unternehmens CyberGlove Systems LLC. Sie werden hauptsächlich im virtuellen Labor eingesetzt.


Wiener Testsystem

Für die Erfassung individueller motorischer und kognitiver Fähigkeiten eines Nutzers, steht das Wiener Testsystem (WTS 8) der Firma Schuhfried GmbH zur Verfügung. Dieses computergestützte Diagnostiksystem ist modular erweiterbar und bietet somit eine große Auswahl an Testverfahren, wie zum Beispiel die Motorische Leistungsserie.


Eyetracking

Das SMI ETG 2W ist ein Eyetracking-System und findet seine Anwendung derzeit u.a. bei Fahrversuchen. Darüber hinaus stellt es eine zentrale Komponente eines aktuellen DFG Projekts dar, in welchem die Auswirkungen multi-modaler Rückmeldung auf die Aufgabenleistung in der Teleoperation untersucht werden soll. Es bietet umfassende Möglichkeiten der Blickbewegungsanalyse in Labor- und Feldversuchen.

Das SMI ETG 2W ist ein Beobachtungssystem zur Messung von Kopfposition, Blickrichtung und Lidschluss. Das System ermöglicht einzuschätzen, auf welches Objekt aus der Umwelt eine Person blickt. Es handelt sich ein wenig einschränkendes Verfahren (ohne Helm oder andere Hilfsmittel, welche die Versuchsperson behindern oder sonstwie einschränken).Die Messung der Blickrichtung ist mit einer Genauigkeit von bis zu 0.5° möglich. Die Messung von Blickbewegung ist auch unter Vibrationsbedingungen und bei Kopfbewegungen möglich. Auch Fixationsdauer und Sakkaden können ermittelt werden. Das System ist somit sehr flexibel einsetzbar.