SpaceBot Cup 2015

Verena Nitsch vertritt die UniBW M beim diesjährigen SpaceBot Cup
SpaceBot Cup 2015

Der Roboter Momaro der Uni Bonn ist eines von 10 Robotersystemen, das die Qualifikationsläufe bestritt. (Quelle: DLR)

Am 10. und 11.09.2015 fanden im Bonner Brückenforum die Qualifikationsläufe für den diesjährigen SpaceBot Cup statt, der nun bereits zum zweiten Mal vom DLR Raumfahrtmanagement ausgerichtet wird. Für die Qualifikation musste jedes der zehn teilnehmenden Teams mit seinen Robotersystemen in einem fiktiven Monderkundungsszenario drei schwierige Aufgaben meistern, die u.a. robuste und präzise Lokalisation, Navigation, Sensordatenverarbeitung, Kommunikation, Planung, Steuerung und Kontrolle erforderten. Dabei hat die "Bodencrew" keine Sichtverbindung zum Feld und kommandiert das System über eine Kommunikationsstrecke mit 2 s Latenz. Somit spielt die Mensch-System Schnittstelle auch hier eine wichtige Rolle.   

Verena Nitsch vertrat die UniBW M beim diesjährigen Spacebot Cup als Jurymitglied.