Das Vehicle in the Loop (VIL) nimmt Fahrt auf

Das VIL hat an der UniBw eine erste Testfahrt absolviert.

Im Zuge einer Kooperation zwischen dem IfA und der Carmeq AG soll das VIL, welches urpsrünglich von Audi im Rahmen einer Dissertation entwickelt wurde, weiter verbessert und noch leistungsfähiger gemacht werden. In diesen Tagen hat das VIL nun seine ersten Runden auf dem Testgelände der UniBw gedreht.

Weitere Infos zum Projekt: Vehicle in the Loop