UniBwM » LRT » Institut Arbeitswissenschaft » Arbeitswissenschaft » Aktuelles » IfA präsentiert sich mit VIL und sozialen Robotern zum Tag der Bundeswehr

IfA präsentiert sich mit VIL und sozialen Robotern zum Tag der Bundeswehr

Am 11.06.2016 lockte die Universität der Bundeswehr zahlreiche Besucher zum Tag der offenen Tür.

Auch das Institut für Arbeitswissenschaften (IfA) war mit  Vorführungen zu vielfältigen Forschungsthemen wie zur "Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen und Verkehrssicherheit", "Mensch-Roboter-Interaktion und Tele-Robotik" sowie "Navigation und Raumorientierung" vertreten. Besonders beliebt war die Live-Demonstration des Vehicle-in-the-Loop (VIL). Ebenso zog eine neue Weiterentwicklung zur VIL-Fahrsimulation die Aufmerksamkeit auf sich: Das Projektor-VIL, welche dem Fahrer die Fahrsimulation nicht mehr über eine Virtual-Reality-Brille, sondern über eine direkte Projektion an die Scheiben des Fahrzeugs projiziert. Wie sich soziale Roboter der Zukunft verhalten könnten, zeigte Juniorprofessorin Verena Nitsch mit den beiden Nao-Robotern "Josefine" und "Franz-Josef", die für Groß und Klein die ingenieurspsychologische Welt der Forschung lebendig machte.