Kollektionen

Kollektionen sind dynamische Ordner, deren Inhalt nach bestimmten Kriterien zusammengestellt werden kann. Ausführliche Information über Kollektionen finden Sie am Ende dieser Seite.

 

Anlegen der Kollektion

In der Inhaltsübersicht muss man folgendes auswählen:

kollektion_anlegen.PNG

 

Anschließend öffnet sich dieses Fenster, in dem man die Kollektion einstellen kann:

kollektion_hinzufügen1.PNG

 

kollektion_hinzufügen2.PNG

 

Kollektionen können in verschiedene Module eingebunden werden. Sie funktioniert auf den ersten Blick dabei ähnlich wie ein Ordner, den man verlinkt, ist in Wirklichkeit aber wesentlich komplexer.

Wie arbeitet eine Kollektion?

In den Einstellungen der Kollektion kann man die aufzulistenden Inhalte anhand verschiedener Suchbegriffe einstellen. Die dabei entstehende Liste wird dynamisch aktualisiert, was bedeutet, dass Änderungen an der Stelle, woher die Kollektion ihre Daten bezieht, automatisch aufgenommen werden.

 

Wichtig:

Nach Erstellung und der korrekten, gewünschten Einstellung der Kollektion ist es wichtig, diese nicht mehr zu verändern, sondern Veränderungen stets in den Inhalten, auf die sich die Kollektion bezieht, vorzunehmen.

 

Beispiel:

Sie haben einen Ordner erstellt, in dem Personenseiten, Bilder und Artikelseiten liegen. Nun wollen Sie nur die Personenseiten aus diesem Ordner als Akkordeon darstellen. Dazu legen Sie eine Kollektion an, in der Sie bei den Suchbegriffen als Artikeltyp „Person“ einstellen. Diese Kollektion hinterlegen Sie im Modul Akkordeon. Fügen Sie nun in dem Ordner, auf den sich die Kollektion bezieht, eine neue Person hinzu, so nimmt die Kollektion diese Person automatisch auf.

 

Häufige Fragen, Fehler und Antworten darauf:

„Die Nachrichten im Nachrichtenmodul werden nicht aktualisiert, obwohl der Ordner richtig verlinkt ist.“ Antwort: Es wurde keine Kollektion erstellt, deren Inhalte man nach dem Kriterium „Datum“ hätte sortieren können.

 

Ausführliche Information zu Kollektionen

Kollektionen sind bei der Gestaltung von Webseiten mit bestimmten Modulen ein wichtiges Element. Sie lösen zum Beispiel folgendes Problem: Ein Seitenpfleger möchte aktuelle Neuigkeiten mithilfe des Moduls "Nachrichtenüberblick" darstellen. Dazu legt er einen Ordner an, in dem diese Neuigkeiten liegen, und bindet diesen in das Modul ein. Auf den ersten Blick funktioniert das auch, allerdings merkt man mit der Zeit, dass die Neuigkeiten weder in der richtigen zeitlichen Reihenfolge auftauchen, noch dass neu hinzugefügte Elemente in diesem Ordner auch mit dargestellt werden. Was ist schief gelaufen? Die Verbindung zwischen dem Modul und dem Ordner ist statisch. Einmal eingestellt bleibt es auch so. Besonders bei Neuigkeiten ist es aber wünschenswert, wenn diese intelligent verwaltet werden können, also wenn beispielsweise die "neuste" Neuigkeiten vorne steht, und man Neuigkeiten in den Ordner hinzufügen kann, die dann automatisch auch in das Modul eingebunden werden. Lösung dieses Problems sind Kollektionen.

Eine Kollektion "existiert" im Grunde physikalisch nicht, da sie in dem Sinne keinen Inhalt hat. Sie ist eine Art Zwischenebene, die beispielweise einen Ordner und ein Modul verbindet. Kollektionen basieren zwar auf Ordnern und Dateien, enthalten aber selbst keine, sondern verwenden diese und werten sie nach bestimmten, vom Nutzer definierten Einstellungen aus. In dem Beispiel würde man also eine Kollektion auf Grundlage des Ordners erstellen und diese so einstellen, dass alle Neuigkeiten, die in dem Ordner liegen (Angabe des Pfades zum Ordner, der verwendet werden soll) der Reihenfolge nach (Erstellungsdatum der Neuigkeit) sortiert werden. Der Knackpunkt ist, dass man im Modul "Nachrichtenüberblick" nun nicht den Ordner, sondern die Kollektion verlinkt. Das hat die Vorteile, dass die Neuigkeiten immer aktuell sind, und dass neue Elemente in den Ordner hinzugefügt werden können und dann automatisch eingebunden werden. Man spart sich also Arbeit, da die Kollektion (ist sie einmal richtig eingestellt) alles übernimmt. An dieser Stelle ist noch wichtig zu erwähnen, dass bei der späteren Seitenpflege die Kollektion nicht mehr verändert wird, sondern dass alle Änderungen entweder am Modul oder am Ordner vorgenommen werden.