Wie setze ich Bilder gekonnt ein?

Bilder sagen mehr als Worte - auf den neuen Webseiten.

„Bilder sagen mehr als Worte“ – diese Aussage trifft noch vielmehr auf die heutigen Auftritte im Internet zu. Auch wir wollen mit dem Zeitgeist gehen und planen mehr Bilder auf der neuen Website ein.

Wir haben auf der Website nun drei Typen von Abbildungen:

Hero – das Aufmacherbild

Es repräsentiert unsere Universität auf der Homepage, visualisiert die Fakultäten, Institute und Einrichtungen.

Das Aufmacherbild wird als vollbreitformatiger Streifen den Modulen vorangestellt. Es kann deshalb nur ein Bildausschnitt sein, der aber Spannung und Erwartungen beim Betrachter hervorruft. Dieses Bild kann ein Motiv sein, das symbolisch, realistisch oder informierend wirkt. Bei Bedarf können mehr Informationen übermittelt werden, indem mehrere Aufmacherbilder zu einem Slider zusammengefügt werden und dann bei Bedarf im Wechsel erscheinen.

In jedem Fall muss es hohen Qualitätsansprüchen genügen: Schärfe, Ausleuchtung, Farbe etc.

Beim Hero kommt noch eine Besonderheit dazu. Da wir ja verschiedene Bildschirmbreiten (Defaults) haben, und responsives Design für mobile Geräte berücksichtigen müssen, sollte das Bild idealerweise symmetrisch angelegt sein, da bei schmalen, hochformatigen Bildschirmschirmen von beiden Seiten beschnitten wird.

Auch Collagen nebeneinandergestellter Abbildungen schließen sich damit aus. Man würde dann nur noch das zentrale Bild sehen. Im Bild besteht die Möglichkeit, Text in weißer Schrift unterzubringen. Dementsprechend werden wir den unteren Bildteil, wenn notwendig, im Tonwert reduzieren, um die Lesbarkeit zu gewährleisten.

Personenportraits

Alle Portraits sollen in Kreisform dargestellt werden.

Diese Gestaltung ist vielen sicherlich von Programmen wie Whatsapp vertraut. Das Format der Abbildung sollte also diese Möglichkeit hergeben. Es ist angedacht, sämtliche Protagonisten der Uni nach und nach mit den gleichen Kameraeinstellungen und einheitlichen Hintergründen aufzunehmen. Natürlich sind bereits vorliegende eigene gute Portraits ebenso willkommen.

Inhaltsbilder

Die Bilder sollen nicht nur ausschließlich informieren, sondern auch Emotionen erzeugen. Durch sie werden die Seiten attraktiv, also anziehend. Daher sollen z. B. bei einer Laboraufnahme nicht nur die technischen Geräte zu sehen sein, sondern auch Menschen, die den Prozess mit Spannung verfolgen. Wesentliche Details einer Prüfeinrichtung richtig hervorzuheben ist oftmals ansprechender, als in der Totalen den gesamten Aufbau abzubilden.

Wie kommen Sie an gute Bilder?

Wenden Sie sich an das Web-Team! Vom Gelände und vielen Einrichtungen wurden diese Woche hunderte von Fotos von einem professionellen Fotografen gefertigt, so dass man hier schon auf einen großen Fundus zurückgreifen kann. Außerdem werden wir auch in Zukunft Kapazitäten bereitstellen.

Sie müssen übrigens die Bildgröße nicht selber berechnen, speichern Sie Ihre Bilder in der größtmöglichen Auflösung ab. Das Content Management System rechnet alles passgenau selber aus.

Wenn Sie kein geeignetes Bild in unserer Bilddatenbank (https://www.unibw.de/bilderdatenbank) finden, haben Sie folgende Möglichkeiten:
  1. Ein geeignetes Foto selbst aufnehmen.
  2. Ein passendes Foto aus einer Datenbank im Internet auf eigene Kosten (Insttut, Professur, Einrichtung, etc) kaufen.
  3. Bei Schemabildern einen Antrag an Herrn Vogel (achim.vogel@unibw.de) stellen, der Ihnen mitteilen wird, ob wir diesen Wunsch umsetzen können.
  4. Ein Bild aus einer freien Datenbank nutzen.