Die Vorlesung Werkstoffkunde II beschäftigt sich mit den physikalischen Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten neuer Werkstoffe. Dies umfaßt die Herstellungsverfahren, z. B. von einkristallinen Turbinenschaufeln ebenso wie die pulvermetallurgische Herstellung von metallischen und keramischen Werkstoffen.

Im 2. Kapitel wird den materialkundlichen Eigenschaften von Stählen und Leichtmetallen breiter Raum gewidmet. Speziell für Stähle und Aluminiumlegierungen werden Mechanismen erklärt, die zu einer Festigkeitssteigerung führen.

Im 3. Kapitel werden metallische Faserverbundwerkstoffe betrachtet und Anwendung für Lang- und Kurzfaserverstärkung angesprochen.

Das mechanische Verhalten von Hochtemperaturwerkstoffen auf Metall- bzw. Keramik-Basis wird im 4. Kapitel unter dem Aspekt der Luft- und Raumfahrttechnik angesprochen und Einsatzmöglichkeiten für die Zukunft diskutiert.

 

 

Ansprechpartner