Folgende Schritte sollten nach Genehmigung Ihres Vorhabens durch die Auswahlsitzung (bzw. je nach Beginn Ihres Aufenthaltes) etwa gleichzeitig geschehen:

a) Bearbeiten Sie das Formular "Antrag auf Genehmigung eines Auslandsaufenthaltes", welches Sie zusammen mit dem Zustimmungsbescheid vom Auslandsbüro erhalten haben sollten. Hierbei handelt es sich um einen Laufzettel auf dem Sie die Zustimmung zu Ihrem Auslandsaufenthalt von verschiedenen Seiten bestätigen lassen müssen. Die Vervollständigung dieses Antrags kann dementsprechend einige Zeit in Anspruch nehmen. Beginnen Sie deshalb frühzeitig mit der Bearbeitung, damit Ihr Antrag bis spätestens 8 Wochen vor Ihrer Abreise alle notwendigen Unterschriften aufweist. Ohnen diesen Antrag kann Ihre Kommandierung nicht erstellt werden.

Achtung!
Ihr Antrag kann vom Auslandsbüro erst dann genehmigt werden, wenn

  • bei Auslandspraktika: eine endgültige Praktikumszusage vorliegt (gerne per E-Mail an das Auslandsbüro).
  • bei Summer Schools: die Anmeldung für eine Summer School erfolgt ist (i. d. R. durch das Auslandsbüro).
  • bei Auslandssemester/-trimester: die Nominierung an der Partnerhochschule erfolgt ist (durch das Auslandsbüro) bzw. die Zusage einer anderen Gasthochschule vorliegt.
  • bei wissenschaftlichen Arbeiten: die organisatorische Unterbringung und Betreuung vor Ort feststehen (bei Partnerhochschulen: Anmeldung als "visiting scholar" durch das Auslandsbüro).

b) Alle Studierenden müssen vor Abreise eine Kopie ihres genehmigten Antrags auf Auslandsaufenthalt beim Prüfungsamt einreichen. Bei Studienaufenthalten muss dem Prüfungsamt zwecks Anerkennung zusätzlich eine Kopie des Learning Agreements vorgelegt werden. Bei Auslandspraktika oder der Anerkennung von Summer Schools als Pflichtpraktika bzw. der Anfertigung von wissenschaftlichen Arbeiten im Ausland muss im Prüfungsamt zusätzlich ein Personalbogen ausgefüllt bzw. ein Praktikumsvertrag erstellt werden.

Leiten Sie dementsprechend je nach Aufenthaltsart folgende Schritte ein:

Bei Auslandspraktika: Kümmern Sie sich um die Erstellung eines Praktikumsvertrags mit dem Unternehmen/der Institution/der Gasthochschule Ihrer Wahl und sprechen Sie die Anerkennung Ihres Auslandspraktikums mit dem Praktikumsbeauftragten im Prüfungsamt ab. Das Auslandsbüro erstellt keine Praktikumsverträge!

Bei Auslandsstudienaufenthalten: Erstellen Sie in Absprache mit Ihrem betreuenden Professor und dem Studiendekan/Auslandsbeauftragten in Ihrer Fakultät ein Learning Agreement, in welchem Sie die Kurse festlegen, die Sie im Ausland belegen wollen. Das Learning Agreement dient Ihnen als Studienvertrag, in welchem Ihnen die Anerkennung der von Ihnen im Ausland erworbenen Studienleistungen an der UniBw München zugesichert wird.

Bei Summer Schools: Kümmern Sie sich um die Erstellung eines Learning Agreements (s.o.) bzw. bei Anerkennung als Pflichtpraktikum um die Erstellung eines entsprechenden Personalbogens im Prüfungsamt.

Bei Anfertigung von wissenschaftlichen Arbeiten im Ausland: Spätestens jetzt müssen Sie sich um die  Betreuungszusage aus dem Ausland kümmern und Ihre Arbeit im Prüfungsamt anmelden. Ohne Betreuer vor Ort kann Ihr Antrag nicht genehmigt werden.

c) Haben Sie sich für eine unserer Partnerhochschulen entschieden, wird das Auslandsbüro Sie dort zu gegebener Zeit nominieren bzw. bei der Anfertigung von wissenschaftlichen Arbeiten als "visiting scholar" (Gastwissenschaftler) anmelden. Sie erhalten dann Nachricht (entweder durch das Auslandsbüro oder durch die Partnerhochschule selbst) wie und bis wann Sie sich an der Partnerhochschule bewerben können. Ggf. ist dabei u.a. ein Sprachnachweis zu erbringen. Auch eine Übersetzung Ihrer aktuellen Notenübersicht wird in den meisten Fällen benötigt.
Hinweis: Die Nominierungs- und Bewerbungsdeadlines sind von Hochschule zu Hochschule unterschiedlich. Die Bearbeitung kann deshalb unter Umständen etwas Zeit in Anspruch nehmen. Genauere Informationen dazu erhalten Sie im Auslandsbüro oder auf den Webseiten der jeweiligen Gasthochschule.
(Sollten Sie sich nicht für eine unserer Partnerhochschulen entschieden haben, müssen Sie sich in Eigenregie um die Bewerbung an der ausländischen Gasthochschule kümmern.)