----- wird gerade aktualisiert -----

Alle Studierenden der Universität der Bundeswehr München, die anrechenbare Studiensemester/-trimester im Ausland belegen möchten, müssen in Absprache mit den betreuenden Professoren und Auslandsbeauftragten bzw. Studiendekanen in Ihrer Fakultät ein Learning Agreement erstellen. Das Learning Agreement sollte bereits vor Beginn des Studienaufenthaltes vorliegen.

Das Learning Agreement dient als Studienvertrag und soll festlegen, welche Kurse an der Gasthochschule im Ausland belegt werden. Es stellt eine Vereinbarung zwischen dem Studierenden, der Universität der Bundeswehr München sowie der jeweiligen Gasthochschule dar und enthält eine genaue Auflistung der im Ausland zu belegenden Module/Lehrveranstaltungen.

Achtung:

► Für Aufenthalte an einer ERASMUS-Partnerhochschule verwenden Sie bitte das Formblatt "Learning Agreement ERASMUS+ SMS". (Weitere Details zur ERASMUS+ Förderung erhalten Sie dann direkt vom Auslandsbüro.)

► Für Aufenthalte an allen anderen (Partner)Hochschulen empfehlen wir die Verwendung des Formblatts "Learning Agreement ALLGEMEIN".

Über das Kursangebot inkl. ECTS-Wertungen können sich Studierende in der Regel auf den Webseiten der Auslandsbüros bzw. der Fakultäten der jeweiligen Gasthochschulen informieren. Dort finden sich in der Regel Informationen zu Vorlesungsverzeichnissen. Falls noch keine Kursinformationen für das neue Semester/Trimester vorhanden sind, orientiert man sich am besten an den Vorlesungsverzeichnissen des Vorjahres. Sollte es dann vor Ort noch zu Änderungen kommen, kann das Learning Agreement unter Umständen noch kurzfristig und in Absprache mit den entsprechenden Stellen abgeändert werden.

Die Auslandsbeauftragten bzw. Studiendekane ("departmental coordinators") an der Heimathochschule bringen durch ihre Bestätigung zum Ausdruck, dass das im Learning Agreement aufgeführte Studienprogramm den Erfordernissen ihrer Studienvorschriften entspricht und die Kurse daher, nach Abschluss des Studienaufenthaltes, von der Universität der Bundeswehr München angerechnet werden können.

Die Gasthochschule bestätigt auf dem Learning Agreement, dass der Studierende die gewählten Kurse voraussichtlich belegen kann.

Zuständigkeiten:

Responsible Person in the Sending Institution:
Unterschrift erfolgt durch Auslandsbeauftragte/Studiendekane in den Fakultäten der Universität der Bundeswehr München (FH-Bereich: jeweiliger Prüfungsausschussvorsitzender, WOW: Modulbeauftragte bzw. entsprechende Fachvertreter)

siehe auch: Übersicht: Unterschriftsberechtigte Personen im akademischen Bereich

Achtung: Das Learning Agreement wird nicht vom Auslandsbüro unterschrieben!

Responsible Person in the Receiving Institution:
Unterschrift erfolgt durch Verantwortliche in den jeweiligen International Offices oder Fakultäten der Gasthochschule

Wichtig: Das Learning Agreement soll vor allem Ihnen als Studierende dienen, indem es bereits im Vorfeld Ihres Auslandsaufenthaltes die Anerkennung der von Ihnen im Ausland erbrachten Studienleistungen an der UniBw München absichert.

 

Bei Auslandsstudienaufenthalten: Erstellen Sie in Absprache mit Ihrem betreuenden Professor und dem Studiendekan/Auslandsbeauftragten in Ihrer Fakultät ein Learning Agreement, in welchem Sie die Kurse festlegen, die Sie im Ausland belegen wollen. Das Learning Agreement dient Ihnen als Studienvertrag, in welchem Ihnen die Anerkennung der von Ihnen im Ausland erworbenen Studienleistungen an der UniBw München zugesichert wird.