Abgeschlossene Drittmittelprojekte

Abgeschlossene Drittmittelprojekte

Vorsprung durch Virtualisierung

Basierend auf der finanziellen Unterstützung durch die SGO konnte das Institut zielorientierte Forschung im Bereich virtueller Wertschöpfungsnetzwerke betreiben, deren vorläufige Ergebnisse in dem Buch "Vorsprung durch Virtualisierung" zusammengefasst sind. Das Buch ist im Gablerverlag erschienen und kann über die ISBN-Nummer 3-409-18964-5 oder direkt beim Institut für Internationales Management bezogen werden (nähere Informationen entnehmen Sie bitte nachfolgendem Infoblatt).

Auch weiterhin wird sich Prof. Wüthrich und sein Team mit dieser Thematik befassen. Das Institut bietet Vorträge, Workshops, Seminare und Beratung zu dieser Thematik an. Für kritische Diskussionen und Anregung steht Ihnen das Institut für Internationales Management jederzeit zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Beitrag!

Infoblatt "Vorsprung durch Virtualisierung"

Kann es sich ein Unternehmen im Informationszeitalter überhaupt noch leisten, eine normale Firma zu sein? Die atemberaubenden Fortschritte in der Telekommunikation und die Notwendigkeit einer Konzentration auf Kernkompetenzen revolutionieren die betriebliche Form der Leistungserbringung. Temporäre Wertschöpfungsnetzwerke entstehen und lösen die traditionellen Allianzformen immer mehr ab. Ist das Unternehmen des 21. Jahrhunderts eine Virtuelle Organisation?

In VORSPRUNG DURCH VIRTUALISIERUNG zeigen die Autoren anhand von über 50 Fällen das faszinierende Spektrum virtueller Wertschöpfungsmöglichkeiten auf und entwickeln ein vertieftes Verständnis für die Mechanik virtuell operierender Pionierunternehmen. Dem Leser wird anhand einer Vorgehensmethodik die Möglichkeit geboten, den Eignungsgrad seiner Branche für eine Virtualisierung der Wertschöpfung zu erkennen sowie die für sein Unternehmen geeignete Form der Virtualisierung abzuleiten.

Im Mittelpunkt stehen sechs breit recherchierte Fallstudien virtueller Pionierunternehmen. Aus den Gesprächen der Autoren mit Unternehmern und Top Managern in Asien, USA, und Europa wurde ersichtlich, dass es nicht ein virtuelles "Modellunternehmen" gibt, sondern dass das Spektrum denkbarer Ausprägungsformen sehr vielfältig ist. Bauen auch Sie Ihr temporäres Wertschöpfungsnetzwerk auf!

Zu beziehen über www.amazon.de oder über den Fachhandel.