Inhalt-Dissertationen


Abgeschlossene Dissertationen: Florian Neuhaus   Angstbewusste Führung: Untersuchung über angst- und stressinduzierte Kosten beim betrieblichen Einsatz von Managementinitiativen 2012 Nils Förster Eine transdisziplinäre Konstruktion von Beziehung - Implikationen für Führung, Management und Organisationsentwicklung 2012 Simon Kraus   Vertrauen als Geschäftsmodell - Irritationen für Organisationsentwickler, Innovatoren und das Management 2012 Dominik Hammer Mut im Management - Eine konstruktivistische Beobachtung der Relevanz für Führung und Organisationen 2009 Arne Berndt Zwischenmenschliche Konflikte als Anlass für Wandel in Organisationen   2009 Tobias Umbeck Musterbrüche in Geschäftsmodellen: Ein gestaltungsorientiertes Framework für die Unternehmensführung 2008 Stefan Pasternak Stakeholder management with the Balanced Scorecard 2008 Hubert Lechner  Negative Synergieeffekte bei Unternehmenszusammenschlüssen - Systematisierung und Operationalisierung 2007  Christiane Heuwing  Radikaler Wandel: Impulse von CIDA City Campus University in Südafrika und Curitiba in Brasilien 2007  André Knoth Managing Diversity - Skizzen einer Kulturtheorie sozialer Systeme für ein viables Verständnis des Umgangs mit menschlicher Vielfalt in Organisationen 2006 Timo Waldhauser Business Development in Emerging Markets - exemplifiziert an der Versicherungsbranche in der Volksrepublik China 2006 Karl Georg  Leutschaft Anthropologie der Managementlehre - Theorie-Entwurf und Anwendungsbeispiel einer Lehre über den Menschen 2006 Arnaldo Cacaci Change Management - Die Handhabung von Widerständen gegen Wandel - Plädoyer für ein System der Prävention 2005 Michael Waas "Wagnis Mensch" im Mergers & Acquisitions-Prozess - Eine verhaltenstheoretische Risikoanalyse 2005 Stephan Schödel Kulturabhängige Vertrauenspräferenzen und deren Erklärungsbeitrag für Managementverhalten im japanisch-deutschen Kontext 2005 Olaf Mäder Ein Cockpit für den Aufsichtsrat - Entwurf eines systemisch-prozessorientierten Modells zur aufgabenspezifischen Informationsversorung des Aufsichtsrats 2005 Marco Hecker Organisatorische Gestaltung des Informations- und Kommunikationsprozesses der Demand Creation in der Automobilzulieferindustrie - Eine theoretische und empirische Analyse 2005 Alexander Dühnfort Mediale Unternehmensüberwachung - Ergebnisse einer kritischen Analyse zu Begriffsinhalt und Anwendbarkeit von "Corporate Governance" am Beispiel Italiens 2004 Olav Bagusat Die Rolle der Sprache beim Problemlösen - Eine sprach(spiel)theoretische Untersuchung für die Managementdisziplin 2003 Martin Seidel Die Bereitschaft zur Wissensteilung - Rahmenbedingungen für ein wissensorientiertes Management 2003 Dirk Osmetz Arbeit am Problem der Arbeit – Eine systemtheoretische Beobachtung für Management und Organisation Herrsching am Ammersee 2003 Harald Rubner Strategische Implikationen veränderter Wertschöpfungsarchitekturen - Antworten auf die Markttrends zu Beginn des 21. Jahrhunderts 2002 Frank Hippler Bundeswehr und Controlling - Balanced Scorecard als Ansatz zur ganzheitlichen Steuerung im Heer Wiesbaden 2001 Christian Göttsch Business strategy in the online industry: market and network strategy in multi-layered industries Wiesbaden 2000 Tilman Rüsch Entfaltung des Leistungspotentials von virtuellen Unternehmen: Einsatzbedingungen und Strategien zur Prävention von Schnittstellenproblemen München 2000 Andreas Philipp Die Selbstverantwortung der Betriebswirtschaft - Versuch einer gesellschaftsorientierten Haltung , Frankfurt am Main 2000 Christian Deuringer Change Management - Ein ganzheitlicher Strukturansatz zur Förderung organisatorischer Flexibilität Wiesbaden 1999 Conrad Mauritz Marktwirtschaft im Unternehmen - Ein Prinzip zur Sicherung langfristiger Wettbewerbsfähigkeit Wiesbaden 1999 Wolfgang Winter Theorie des Beobachters - Skizzen zur Architektonik eines Metatheoriesystems Frankfurt am Main 1999 Michael Flaschka The intelligent travel company: enhancing the intelligence of travel companies through management systems Stuttgart 1998 Philipp Hufenbecher Die Veränderung von Wettbewerbsregeln als unternehmerische Gestaltungsoption - Ein Bezugsrahmen zur strategischen Analyse Wiesbaden 1998 Tobias Naujoks Unternehmensentwicklung im Spannungsfeld von Dynamik und Stabilität - Management von Dualitäten Wiesbaden 1998 Thomas Tischler Strategie und Change - Ein integrativer Ansatz zur Strategiegenerierung im Unternehmen Wiesbaden 1998 Holger Kleingarn Change Management - Instrumentarium zur Unterstützung von betrieblichen Veränderungsprozessen lerntheoretischer Grundlagen Wiesbaden 1996   Laufende Dissertationen: Günther Igl Arbeitstitel: Geschäftsmodelle in der Computerspielebranche - Eine Untersuchung der Muster des Wandels Andreas Kalkum Arbeitstitel: Normen- und Regelbindung in Organisationen Manuel Kiefer Arbeitstitel: Neurobiologische Erkenntnisse und Implikationen für das Management Armin Seremek Arbeitstitel: Embracing Unsolvable Problems through Transfractional Management - a Transdisciplinary Approach Martin Kopf Arbeitstitel: Wissensmanagement und kollektive Intelligenz Christian Ladurner Arbeitstitel: Motivation Franz Rössli Arbeitstitel: Transforming the management model Thomas Thym Arbeitstitel: Open organisations - Implikationen der Open-Source-Bewegung auf Organisationen und Management Polina Steinkötter Arbeitstitel: Führungs-Exzellenz durch Nutzung kollektiver Intelligenz - dargestellt am Beispiel des Systems russischer Führung Edigna Kessel Arbeitstitel: Der Einfluss kognitiver Institutionen als Treiber von Gleichförmigkeit - Nachzeichnung der Vielfaltsreduktion im Menschen Florian Laux Kontingenz, Kosten und rationale Unternehmensführung - eine konzeptionelle Untersuchung Josef Lutmayr Arbeitstitel: Erfolgsfaktoren und Opportunitäten einer Prozessorientierung im Unternehmen Christian Siemen Arbeitstitel: Entscheidungsprämissen und Kommunikation in der Kulturveränderungsdynamik einer Organisation Julia Goepfert Arbeitstitel: Wirtschaftliche Nachhaltigkeit bei Akquisitionen - eine Untersuchung auf Strategie- und Prozessebene unter besonderer Berücksichtigung immaterieller Ressourcen      

Nein

Abgeschlossene Dissertationen:

Florian Neuhaus
 
Angstbewusste Führung: Untersuchung über angst- und stressinduzierte Kosten beim betrieblichen Einsatz von Managementinitiativen 2012
Nils Förster Eine transdisziplinäre Konstruktion von Beziehung - Implikationen für Führung, Management und Organisationsentwicklung 2012
Simon Kraus
 
Vertrauen als Geschäftsmodell - Irritationen für Organisationsentwickler, Innovatoren und das Management 2012
Dominik Hammer Mut im Management - Eine konstruktivistische Beobachtung der Relevanz für Führung und Organisationen 2009
Arne Berndt Zwischenmenschliche Konflikte als Anlass für Wandel in Organisationen
 
2009
Tobias Umbeck Musterbrüche in Geschäftsmodellen: Ein gestaltungsorientiertes Framework für die Unternehmensführung 2008
Stefan Pasternak Stakeholder management with the Balanced Scorecard 2008
Hubert Lechner  Negative Synergieeffekte bei Unternehmenszusammenschlüssen - Systematisierung und Operationalisierung 2007 
Christiane Heuwing  Radikaler Wandel: Impulse von CIDA City Campus University in Südafrika und Curitiba in Brasilien 2007 
André Knoth Managing Diversity - Skizzen einer Kulturtheorie sozialer Systeme für ein viables Verständnis des Umgangs mit menschlicher Vielfalt in Organisationen 2006
Timo Waldhauser Business Development in Emerging Markets - exemplifiziert an der Versicherungsbranche in der Volksrepublik China 2006

Karl Georg  Leutschaft

Anthropologie der Managementlehre - Theorie-Entwurf und Anwendungsbeispiel einer Lehre über den Menschen

2006

Arnaldo Cacaci Change Management - Die Handhabung von Widerständen gegen Wandel - Plädoyer für ein System der Prävention 2005
Michael Waas "Wagnis Mensch" im Mergers & Acquisitions-Prozess - Eine verhaltenstheoretische Risikoanalyse 2005
Stephan Schödel Kulturabhängige Vertrauenspräferenzen und deren Erklärungsbeitrag für Managementverhalten im japanisch-deutschen Kontext 2005
Olaf Mäder Ein Cockpit für den Aufsichtsrat - Entwurf eines systemisch-prozessorientierten Modells zur aufgabenspezifischen Informationsversorung des Aufsichtsrats 2005
Marco Hecker Organisatorische Gestaltung des Informations- und Kommunikationsprozesses der Demand Creation in der Automobilzulieferindustrie - Eine theoretische und empirische Analyse 2005
Alexander Dühnfort Mediale Unternehmensüberwachung - Ergebnisse einer kritischen Analyse zu Begriffsinhalt und Anwendbarkeit von "Corporate Governance" am Beispiel Italiens 2004
Olav Bagusat Die Rolle der Sprache beim Problemlösen - Eine sprach(spiel)theoretische Untersuchung für die Managementdisziplin 2003
Martin Seidel Die Bereitschaft zur Wissensteilung - Rahmenbedingungen für ein wissensorientiertes Management 2003
Dirk Osmetz Arbeit am Problem der Arbeit – Eine systemtheoretische Beobachtung für Management und Organisation Herrsching am Ammersee 2003
Harald Rubner Strategische Implikationen veränderter Wertschöpfungsarchitekturen - Antworten auf die Markttrends zu Beginn des 21. Jahrhunderts 2002
Frank Hippler Bundeswehr und Controlling - Balanced Scorecard als Ansatz zur ganzheitlichen Steuerung im Heer Wiesbaden 2001
Christian Göttsch Business strategy in the online industry: market and network strategy in multi-layered industries Wiesbaden 2000
Tilman Rüsch Entfaltung des Leistungspotentials von virtuellen Unternehmen: Einsatzbedingungen und Strategien zur Prävention von Schnittstellenproblemen München 2000
Andreas Philipp Die Selbstverantwortung der Betriebswirtschaft - Versuch einer gesellschaftsorientierten Haltung, Frankfurt am Main 2000
Christian Deuringer Change Management - Ein ganzheitlicher Strukturansatz zur Förderung organisatorischer Flexibilität Wiesbaden 1999
Conrad Mauritz Marktwirtschaft im Unternehmen - Ein Prinzip zur Sicherung langfristiger Wettbewerbsfähigkeit Wiesbaden 1999
Wolfgang Winter Theorie des Beobachters - Skizzen zur Architektonik eines Metatheoriesystems Frankfurt am Main 1999
Michael Flaschka The intelligent travel company: enhancing the intelligence of travel companies through management systems Stuttgart 1998
Philipp Hufenbecher Die Veränderung von Wettbewerbsregeln als unternehmerische Gestaltungsoption - Ein Bezugsrahmen zur strategischen Analyse Wiesbaden 1998
Tobias Naujoks Unternehmensentwicklung im Spannungsfeld von Dynamik und Stabilität - Management von Dualitäten Wiesbaden 1998
Thomas Tischler Strategie und Change - Ein integrativer Ansatz zur Strategiegenerierung im Unternehmen Wiesbaden 1998
Holger Kleingarn Change Management - Instrumentarium zur Unterstützung von betrieblichen Veränderungsprozessen lerntheoretischer Grundlagen Wiesbaden 1996

 

Laufende Dissertationen:

Günther Igl Arbeitstitel: Geschäftsmodelle in der Computerspielebranche - Eine Untersuchung der Muster des Wandels
Andreas Kalkum Arbeitstitel: Normen- und Regelbindung in Organisationen
Manuel Kiefer Arbeitstitel: Neurobiologische Erkenntnisse und Implikationen für das Management
Armin Seremek Arbeitstitel: Embracing Unsolvable Problems through Transfractional Management - a Transdisciplinary Approach
Martin Kopf Arbeitstitel: Wissensmanagement und kollektive Intelligenz
Christian Ladurner Arbeitstitel: Motivation
Franz Rössli Arbeitstitel: Transforming the management model
Thomas Thym Arbeitstitel: Open organisations - Implikationen der Open-Source-Bewegung auf Organisationen und Management
Polina Steinkötter Arbeitstitel: Führungs-Exzellenz durch Nutzung kollektiver Intelligenz - dargestellt am Beispiel des Systems russischer Führung
Edigna Kessel Arbeitstitel: Der Einfluss kognitiver Institutionen als Treiber von Gleichförmigkeit - Nachzeichnung der Vielfaltsreduktion im Menschen
Florian Laux Kontingenz, Kosten und rationale Unternehmensführung - eine konzeptionelle Untersuchung
Josef Lutmayr Arbeitstitel: Erfolgsfaktoren und Opportunitäten einer Prozessorientierung im Unternehmen
Christian Siemen Arbeitstitel: Entscheidungsprämissen und Kommunikation in der Kulturveränderungsdynamik einer Organisation
Julia
Goepfert
Arbeitstitel: Wirtschaftliche Nachhaltigkeit bei Akquisitionen - eine Untersuchung auf Strategie- und Prozessebene unter besonderer Berücksichtigung immaterieller Ressourcen