14. Seminar GIS & Internet 2014

 

"Integrierte Lösungen, ausgewählte IT- und GIS-Trends"

 

17. / 18. September  2014

 


 

 


 

◄  Archiv Seminar GIS & Internet
 

 

Allgemeine Hinweise
 

Nach dem großen Erfolg der vorangegangenen 13 Seminare setzen wir die Reihe mit aktuellen Schwerpunkten fort. In früheren Seminaren hatten wir festgestellt, dass Geoinformationssysteme in isolierter Form stark an Bedeutung verloren, aber integrierte Lösungen abgestimmt auf Branchen bzw. Anwendungsbereiche, die den Kundenanforderungen entsprechen, in praktisch allen Marktsegmenten und Disziplinen eine hohe Bedeutung erlangt haben. Weitere Themen des Seminars  nehmen Bezug zu aktuellen IT-Entwicklungen, von denen die GIS-Branche massiv beeinflusst wird, beispielsweise mobile Applikationen, und zu im GIS-Bereich intensiv diskutierten Aspekten wie Open Data und Crowd Sourcing / Social Media.

Dieses Seminar mit einer Mischung aus Innovation und praktischer Anwendung bereitet Sie umfassend und konsequent auf neue Anforderungen und Herausforderungen vor.

Da Lösungen heute primär als Dienste (Services) implementiert werden, ist dieses Thema für das Seminar von besonderer Bedeutung. Aber auch die Gestaltung und Optimierung der Geschäftsprozesse sowie IT Service Management und Enterprise Architekturen sind wichtige Themen. Von großem Interesse ist auch die Frage wie die Interoperabilität der Komponenten sichergestellt werden kann und was Standards dazu wirklich beitragen. Dieser ganze Themenkomplex wird im Seminar sowohl von seiner technischen Seite her beleuchtet als auch mit vielen Praxisbeiträgen ergänzt.

Das Seminar richtet sich besonders an Entscheider, Unternehmensplaner und Projektleiter aus Kommunen und Behörden sowie aus Energie-, Telekommunikations-, Verkehrs- und Logistikunternehmen. Es eignet sich aber auch zur praxisorientierten Fortbildung für GIS-Experten aus Wirtschaft, Verwaltung und Hochschulen.

Das ausführliche Programm ist verfügbar ab 23. Juni 2014. Bitte beachten Sie die Ankündigungen im Internet unter

http://www.unibw.de/inf4/professuren/geoinformatik/seminar-gis-und-internet

Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt. Es empfiehlt sich deshalb eine rechtzeitige Anmeldung!

 

▲ Seitenanfang

 

 

Themenschwerpunkte des Seminars
 

  • Herausforderungen der Integration von Anwendungen (Businesslogik, Semantik, Technik, Daten, Prozesse)
  • Umsetzung der Integration / Erstellung von Lösungen auf Basis von Web-Services
  • IT Service Management und Enterprise  Architekturen
  •  „GIS-Apps“ – Herausforderungen mobiler Plattformen und entsprechende Lösungen
  • Prozess- und Workflow-Gestaltung
  • Open Data und Crowd Sourcing / Social Media
  • Cloud Computing – Herausforderungen, Chancen und Lösungen
  • UAV - Integration der Ergebnisse in Geschäftsprozesse
  • Interoperabilität und Standards nach 20 Jahren Arbeit von OGC und ISO TC211
  • Erfahrungsberichte innovativer Anwender, Präsentation von hilfreichen Werkzeugen führender Hersteller, Erfahrungsaustausch mit Kollegen

 

▲ Seitenanfang

 

 

Programm
 

Mittwoch, 17. September 2014

 

09:00 Registrierung
   
09:30

Begrüßung und Eröffnung der Veranstaltung

Prof. Dr.-Ing. Andreas Karcher
Universität der Bundeswehr München, Neubiberg

Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Reinhardt
Universität der Bundeswehr München, Neubiberg

   
Keynote 1:
09:45

"Moving Point Data: Chancen und Herausforderungen"

  • Erfassung von GPS-Trajektorien aus Fahrzeug- oder Handydaten
  • Aufbereitung und Nutzung dieser Daten
  • Anwendungsmöglichkeiten

Prof. Dr.-Ing. Monika Sester
Universität Hannover

   
10:30 Kaffeepause
   
Session 1:  Elektromobilität und Erneuerbare Energien, UAV
   
11:00

Integration der Ladeinfrastruktur der Elektromobilität in ein Smart Home

  • Modell-basierter Ansatz zum Austarieren von Mobilitätsbedarf und Energieerzeugungsangebot
  • Optimierungsalgorithmus unter nicht deterministischen Einflussparametern
  • Lernende Prognosemodelle und Simulation

Wolfgang Schwedler
Technische Universität Clausthal

   
11:30

Apps im Umfeld Geoinformation -
Beispiel Standortbewertung von Windenergieanlagen (WEA)

  • Trendthema Apps
  • Chancen, Anforderungen und Herausforderungen bei der Umsetzung
  • Anwendungsbeispiel:
    Umsetzung von Apps zur Standortbewertung von WEA

Dipl.-Ing. Daniel Holweg
M.O.S.S. Computer Grafik-Systeme GmbH IT-Softwareentwicklung, Taufkirchen

   
12:00

Bereitstellung von UAV-Daten in GIS-Umgebungen

  • Charakteristik der UAV-Daten und Konsequenzen für die Datenaufbereitung
  • Ein vollautomatischer Workflow zur echtzeitnahen Datenbereitstellung im GIS
  • Bereitstellung von UAV-Bilddaten als OGC-Dienst
  • Beispiele für die Nutzung von UAV-Daten im GIS

Irmi Runkel
Geosystems GmbH, Germering

   
12:30 Mittagessen
   
Session 2:  Big Data, BGI, Linked Data
   
13:30

Big Data im Praxiseinsatz

  • Wie alles begann – der Versuch einer technologischen Einordnung
  • Fluch oder Segen – auch Big Data hat ein Janus-Gesicht
  • Öffentliche Verwaltung in Deutschland – Realistische Ansätze in Nutzung und Umgang

Karsten Jansen
Fujitsu Technology Solutions GmbH, Berlin

   
14:00

Business Geo Intelligence in der Energiewirtschaft

  • Big Data goes Spatial
  • IT Systeme zur Unterstützung eines effizienten Kundenmanagements
  • Unterstützung des Störfallmanagements
  • Analyse und Visualisierung von Leitungsnetzzuständen

Peter Brack
Fichtner IT Consulting AG, Berlin

   
14:30

Geodatenintegration unter Nutzung von Linked Data Prinzipien

  • Grundprinzip "Linked Data"
  • Umsetzung von Linked Data unter Verwendung des Resource Description Framework (RDF)
  • Integrierte Nutzung von Geodaten unter Verwendung der Abfragesprache SPARQL
  • Erläuterung am Beispiel von ATKIS und OpenStreetMap

Dipl.-Ing. Stefan Wiemann
Technische Universität Dresden

   
15:00 Kaffeepause
   
Session 3:  Standards, INSPIRE, Liegenschaften
   
15:30

20 Jahre Normung und Standardisierung im Bereich der Geoinformation

  • Überblick űber wesentliche Veränderungen, positive und negative Effekte
  • Auswirkungen auf und Nutzen für die verschiedenen Stakeholder
  • Ausgewählte Beispiele

Dr.-Ing. Gerhard Joos
NATO, NCI Agency, Den Haag

   
16:15

INSPIRE für/bei Versorgungsunternehmen

  • Rechtliche Grundlagen
    (EU Richtlinie, nationale Gesetze, Betroffenheit)
  • Themen und Fristen für die Bereitstellung (Theorie und Praxis)
  • Differenzen zwischen Erwartung und Bereitschaft zur Veröffentlichung von Daten
  • Lösungsansatz: INSPIRE als zusätzliche Variante der normalen Auskunft

Dipl.-Ing. Karl-Heinz Gerl
r/d/e Regionale Dienstleistungen Energie GmbH & Co. KG, Würzburg

   
16:45

Chancen der Geoinformatik am Beispiel Rechte und Liegenschaften

  • Klassische Systeme zur Verwaltung von Rechten und Liegenschaften
  • Vorteile einer bidirektionalen GIS Kopplung
  • Paradigmenwechsel durch aktive Nutzung der Geoinformatik
  • Topologie basierte Anwendungen erfordern ein neues Denken

Dipl.-Geogr. Peter Riegger
Geo-Prozess-Optimierung, Troisdorf

   
17:15 Tagesabschlussdiskussion
   
17:30 Abendveranstaltung mit Sektempfang und Buffet
   

 


 

Donnerstag, 18. September 2014

 

Keynote 2:
08:30

Vom statischen 3D-Stadtmodell zum dynamischen Stadtsystemmodell

  • Zusammenspiel von Stadtmodell, seinen Veränderungen auf der Basis virtueller Planungsumsetzungen und seiner Bewertung mittels Simulationen und Key Performance Indicators
  • Entscheidungsunterstützung für Smart Cities
  • Engere Kopplung von 3D-Stadtmodellen und verschiedenen urbanen Simulationen
  • Anwendungsbeispiele aus dem Bereich der strategischen Energieplanung

Prof. Dr. rer. nat. Thomas H. Kolbe
Technische Universität München

   
Session 4:  Enterprise Architecture & IT Service Management
   
09:15

Entwicklung einer IVS-Rahmenarchitektur für den Öffentlichen Verkehr in Deutschland

  • Leitbild und Referenzarchitekturen für IVS im ÖV
  • Informationslogistik von Intelligenten Verkehrssystemen
  • Wertschöpfungsketten für Verkehrsinformationsdienste

Michael Weber
Management Consultants GmbH (MRK GmbH), München

   
09:45

Ein KMU-Framework zur IT-Strategieentwicklung auf Basis von fallbasierenden Geschäftsprozessmodellen

  • Modell-basiertes Business-IT-Alignment
  • Unternehmensrahmenwerk auf Basis von Case-Models
    (Case Management Model Notation (CMMN))
  • Umsetzung am Beispiel einer sozialen Organisation

Dipl.-Ing. Vassillios Goumas
Fachhochschule Frankfurt am Main

   
10:15

IT Service Management auf Basis IT-Service Tablet

  • Herleitung aus Best Practice ITIL
  • Aufbau und Anwendung des IT-Service Tablet
  • Ganzheitliches Management von IT-Services

Heiko Maneth
BWI Informationstechnik GmbH
, Meckenheim

   
10:45 Kaffeepause
   
Session 5:  Prozesse
   
11:15

Prozessmanagement als zentrales Element im Versorgungsunternehmen

  • Vision und Ziele
  • Anforderungen von verschiedenen Stakeholdern an ein Prozessmanagement
  • Detailliertes Prozessmodell zur Kenntnis der Zusammenhänge von Fachprozessen, IT-Systemen und Netzdaten

Dipl.-Umweltwiss. Thorsten Bockmühl
Stadtwerke München GmbH

   
11:45

Prozessmodellierung auf Basis BPMN am Beispiel Forst BW

  • BPMN, Grundlagen und Vorteile
  • Nutzen der Modellierung mit BPMN
  • Erfahrungen im Projekt

Andreas Scheid
Landesbetrieb Forst Baden-Württemberg, Stuttgart

 

   
12:15

Diskussion

   
12:30 Mittagessen
   
Session 6:  Mobile Cloud Computing
   
13:30

Kollaboration in einer sicheren Cloud-Umgebung

  • Notwendigkeit von Sync&Share-Diensten, nicht nur in der Wissenschaft
  • Geeignete Verschlüsselungslösungen und Schlüsselmanagement
  • Föderierte Cloud-Dienste in der Wissenschaft

Prof. Dr.-Ing. Stefan Schwarz
Universität der Bundeswehr München, Neubiberg

   
14:00

Mobile Computing  -  mit der APP in die letzte Meile
Die "Mobile Computing Environment" bei der Bundeswehr: Ein Überblick über aktuelle F&T

  • Chancen und Risiken der mobilen taktischen Informationsversorgung ("Letzte Meile")
  • Verknüpfung von Sensoren mit Informationen und Geodaten
  • Ergebnisse aus dem F&T-Vorhaben "Military Mobile Computing

OTL Gerhard Schwarz
Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw), Koblenz

   
14:30

Geo Tab:  Eine GIS App für die mobile Geodaten Erfassung

  • Standard-basierte, generische Erfassung hochaktueller Geodaten
  • Eine Schema-flexible und Schema-valide Lösung für den Abgleich von Geodaten mit einem Geodatenserver
  • GIS Apps und Geodaten als integraler Bestandteil von Smart City ICT

Dipl.-Geogr. Edgar Butwilowski
Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Karlsruhe

   
15:00 Kaffeepause
   
Session 7:  Integration / Projekte
   
15:15

GIS im Einsatz für Militär und BOS, aus der Praxis für die Praxis

  • Serviceorientierte Bereitstellung von Infrastrukturdaten am Beispiel Bundeswehr
  • Integration unterschiedlicher Datenbestände und Sensordaten
  • GIS Basisinfrastrukturen in vernetzten militärischen IT-Systemen im Regelbetrieb und im Einsatz
  • Darstellung an Hand ausgewählter Beispiele

Dipl.-Ing. Michael Mundt
Geosecure Informatik GmbH, Bonn

Dipl.-Ing. Marko Prisky
Esri Deutschland GmbH, Kranzberg

   
15:45

Intelligente Immobilienbewertung mit GIS und BI

  • Nutzung einer integrativen dienste-basierten Lösung innerhalb des Immobilienbewertungsprozesses
  • Aufzeigen der Mehrwerte durch dedizierte BI-Analyse im GIS-Umfeld
  • Handling großer Datenmengen als Basis des Bewertungsprozesses

Dipl.-Geogr. Armin Hoff
Intergraph (Deutschland) GmbH, Ismaning

   
16:15

Zusammenfassung und Abschluss

Prof. Dr.-Ing. Andreas Karcher
Universität der Bundeswehr München, Neubiberg

Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Reinhardt
Universität der Bundeswehr München, Neubiberg

 

▲ Seitenanfang

 

 

Preise
 

Der Preis für das 2-tägige Seminar beträgt bei Anmeldung

  • bis zum 15. August  03. September  350,- €
  • danach 395,- €.

zzgl. gesetzlicher MwSt

 

Im Seminarpreis enthalten sind

  • Seminarunterlagen,
  • Mittagessen,
  • Pausenverpflegung,
  • Abendveranstaltung.

 

Spezielle Rabatte für Hochschulen sind auf Anfrage zu erhalten.

 

▲ Seitenanfang

 

 

Anmeldung
 

Universität der Bundeswehr München

Arbeitsgemeinschaft GIS/INF 4

Sekretariat Frau Gisela Pietzner

E-Mail: gisela.pietzner@unibw.de

Werner-Heisenberg-Weg 39

D-85577 Neubiberg

 

Tel.:     +49 / (0)89 / 6004 - 3173

Fax.:    +49 / (0)89 / 6004 - 3906

E-Mail:  internetgis@unibw.de

 

▲ Seitenanfang

 

 

Tagungsort
 

Universität der Bundeswehr München

Werner-Heisenberg-Weg 39

Gebäude 61  -  Universitäts-Casino

85577  Neubiberg

 

 

▲ Seitenanfang

 

 

Unterkünfte
 

Teilnehmer und Referenten haben bei ihrer Zimmerreservierung die Möglichkeit, auf ein begrenztes Einzelzimmerkontingent inkl. Frühstück zum Vorzugspreis in folgenden Hotels zurückzugreifen:

 

Bitte frühestmöglich buchen, da zu diesem Zeitpunkt eine große Messe in München stattfindet!

 

 

 

  • Hotel Am Hachinger Bach
    Zwergerstr. 3
    D-85579 Unterbiberg
    Tel.: 089/673 698-0
    E-Mail:      mail@hotelamhachingerbach.de

    Internet:  www.hotelamhachingerbach.de

    Einzelzimmer:  159,-- €  (abzügl. 10% UniBw-Rabatt)

    Das Universitäts-Casino (Seminar-Ort) ist nur ca. fünf Gehminuten von diesem Hotel entfernt.

 

▲ Seitenanfang

 

 

◄  Archiv Seminar GIS & Internet

 

 

 

Veranstalter:

 

Univ.-Prof. Dr.-Ing.
Wolfgang Reinhardt,
Institut für Angewandte Informatik,
Professur für Geoinformatik,
Arbeitsgemeinschaft Geoinformations-
systeme (AGIS)

 

Univ.-Prof. Dr.-Ing.
Andreas Karcher,
Institut für Angewandte Informatik,
Professur für Softwarewerkzeuge
und Methoden für integrierte
Anwendungen

 


 

In Kooperation mit:

 

Institut für
Technik Intelli
genter Systeme

 

 

 

 

Regionale Dienstleistungen
Ener
gie GmbH & Co. KG,
Würzburg

 

 

 


 

Unterstützt von:

 

Elektroniksystem- und
Lo
gistik-GmbH,
München

 

 

Esri Deutschland GmbH,
Kranzberg


 

 

Intergraph (Deutschland) GmbH,
Ismaning

 

 

M.O.S.S.
Com
puter Grafik Systeme GmbH,
Taufkirchen

 


 

Download Programm

(315 KB)

 


 

Download Plakat

DIN A 1       DIN A 3      DIN A 4

(22,5 MB)     (5,3 MB)      (8,4 MB)