Brenta Monographie


Hochgebirgskartographie

Aktualisierung von Alpenvereinskarten

 

1981-1988, 1996

 

 

Forschungsprojekt


"Untersuchungen zur Fortführung und Genauigkeit einer stark veralteten Hochgebirgskarte mit naturnah anschaulicher Felsdarstellung am Beispiel der Karte der Brentagruppe des Deutschen und Österreichischen Alpenvereins im Maßstab 1:25.000 von 1908"

(AV-Karte Nr. 51)

 

 

Forschungsergebnisse
 

Brenta-Monographie
Grundla
genforschung auf dem Gebiet der Hochgebirgskartographie

Mit Beiträgen von D. Beineke, H. C. Berann, W. de Concini, G. Hell, D. Herm, H. Immel, U. Kleim, G. Neugebauer und K. Ringle
Herausgegeben von G. Neugebauer
Schriftenreihe des Studiengangs Vermessungswesen der Universität der Bundeswehr München, Heft 24, Neubiberg, 1987, 187 S.
 

Inhalt

  • G. Neugebauer
    Einleitung
     
  • G. Neugebauer
    Die "Karte der Brentagruppe" 1:25.000 von 1908 in der Bearbeitung von L. Aegerter und H. Rohn
     
  • G. Hell und K. Ringle
    Aerotriangulation "Brenta"
     
  • D. Beineke
    Geometrisch-topometrische Genauigkeitsuntersuchung
     
  • G. Neugebauer
    Topographisch-morphographische Untersuchung
     
  • G. Neugebauer
    Geländeerkundung und topographischer Einsatzbericht
     
  • G. Neugebauer
    Reproduktionstechnische Anwendungen und kartographische Bearbeitung
     
  • U. Kleim
    Kartographische Originalherstellung
    Download
    (63,6 MB)
  • D. Herm und H. Immel
    Geologisch-geomorphologische Erläuterung
     
  • W. de Concini
    Zur Toponomastik in der Brentagruppe
     
  • H. C. Berann und G. Neugebauer
    Die "Kartenprobe Brenta" in vogelschaubildlicher Darstellung

 

 

 

zurück zum Forschungsprojekt "Brentakarte"

 

 

Logo CT


Kartographie und Topographie
 

Logo DAV

 
In Zusammenarbeit mit dem
Deutschen Alpenverein e.V.