Evaluierung von Software und Systemen einer Service-orientierten Architektur

 

 

Projektbeschreibung


Nach Vorgabe des Amtes für Geoinformationswesen der Bundeswehr (AGeoBw) sind zur Bereitstellung der Geodaten des Amtes möglichst standardisierte Geo Web Services zu verwenden. Das Open Geospatial Consortium (OGC) entwickelt für verschiedene Geo Web Services Implementierungsspezifikationen, welche sowohl von proprietären als auch von Open-Source Softwareherstellern umgesetzt werden. Für die Überprüfung von geeigneter Software für den Einsatz im AGeoBw wurde ein Testbed aufgebaut.

Ein Testbed stellt eine wissenschaftliche Plattform für Experimente und Forschung dar. Im Testbed der AGIS findet die Evaluierung von Software und System zur Nutzung von Geo Web Services verschiedener kommerzieller und Open-Source Software statt. Im Rahmen dieses Projektes sind allgemeine Ansätze zur Bewertung von Services („usability“) zu erarbeiten. Dazu werden u.a. geeignete Testverfahren und Prüfkriterien entwickelt. Ziel der Prüfung ist eine Steigerung der Interoperabilität innerhalb der Service-orientierten Architektur.

 

Aufbau_AGIS_Testbed.jpg

Aufbau des AGIS Testbeds

 

Das AGIS Testbed besteht aus drei Ebenen:

  • Ebene 1:
    Das Testbed basiert auf einer leistungsstarken Serverhardware. Diese Serverhardware wird durch Virtualisierung basierend auf VMWare ESXi optimal genutzt.
  • Ebene 2:
    Durch die Virtualisierung können verschiedene Testsysteme leicht, schnell und kosteneffizient bereitgestellt werden. Dies beinhaltet sowohl Open-Source als auch kommerzielle Software.
  • Ebene 3:
    Durch die Bereitstellung der Geodaten als Geo Web Services können sich verschiedene Clients zu dem AGIS Testbed verbinden, um Tests mit den verschiedenen Systemen durchzuführen.

 

Seitenanfang

 

 

Forschungsprojekte

 

 

 

 

Gefördert durch:
 

Zentrum für Geoinformationswesen der Bundeswehr (ZGeoBW)

 


 

Laufzeit:

Februar 2010 - November 2013
Januar 2014 - Dezember 2015

 


 

Ansprechpartner:

Stephan Schmid