INDOOR

 

 

 

Projektpartner

 

IfENUniBW-Logo.gif

 

▲ Seitenanfang

 

 

Projektbeschreibung


Die satellitengestützte Positionierung mit Galileo oder GPS ist bei den meisten Anwendungen noch auf eine direkte „Sichtverbindung“ zu den Satelliten angewiesen und wird aus diesem Grund bisher kaum für die Positionierung und Navigation in Gebäuden (Indoor) bzw. in Gebieten mit vergleichbar starker Abschattung eingesetzt (Grenzbereich Indoor-Outdoor). Im Bereich von sicherheitssensiblen BOS-Anwendungen und Verkehrslogistik-Anwendungen sind diese Gebiete aber von besonderem Interesse. Beispielsweise kann beim Absetzen eines Notrufes in einem Gebäude eine genaue Lokalisierung des Verunfallten und später auch die verlässliche Lokalisierung und Navigation der Rettungskräfte von entscheidendem Vorteil sein.

 

Indoor-Anwendungsrahmen.gif

 

Das INDOOR-Projekt zielt auf die Erweiterung der Navigation und Positionierung auf den Bereich innerhalb von Gebäuden ab. Im Mittelpunkt stehen dabei u.a. die Entwicklung von neuen Signalverarbeitungsmethoden und neuen Empfängersystemen, die Verbindung mit modernen drahtlosen Kommunikationssystemen sowie externen Sensoren und die Transmissions- und Raytracing-Modellierung für die Signalausbreitung in Gebäuden.

Die Aufgaben der AGIS sind:

  • Anforderungsanalyse und darauf aufbauend die Gesamtkonzeption eines nach Möglichkeit standardisierten 3D-Geodaten-Webdienstes (u.U. werden hier auch verschiedene Dienste für die unterschiedlichen Einsatzbereiche benötigt),
  • die entsprechende 3D-Modellierung,
  • die Entwicklung eines Konzeptes für die 3D-Navigation
  • und letztendlich die Implementierung der Konzepte und die Bereitstellung von dreidimensionalen Gebäudedaten über den entwickelten Internetdienst.

Die bereitgestellten Daten werden für Simulation der Signalstärke in den Gebäuden eingesetzt und sollen damit zur Verbesserung der Positionierungsgenauigkeit beitragen. Dementsprechend müssen die für die Simulation notwendigen Informationen wie z.B. Materialparameter von Gebäudewänden zusammen mit den 3D-Geodaten modelliert und verfügbar gemacht werden. Außerdem sollen die Daten mobilen Nutzern wie beispielsweise den Rettungsteams auf entsprechenden Endgeräten (z.B. PDA) angezeigt werden und ein Routing innerhalb von Gebäuden ermöglichen. Diese verschiedenen Einsatzbereiche mit ihren unterschiedlichen Anforderungen an das Gebäudemodell und die Serviceschnittstellen werden so noch von keinem existierenden System unterstützt. Zur Demonstration und Evaluierung der Ergebnisse sind im Projektverlauf verschiedene Anwendungsszenarien aus den Bereichen SAR und Logistik geplant.

 

▲ Seitenanfang

 

 

Veröffentlichungen

 

 

▲ Seitenanfang

 

 

Forschungsprojekte

 

 

 

 

INDOOR_Logo.gif

 

 

Gefördert durch:
 

Bundesministerium für Bildung und Forschung

 


 

Laufzeit:

Dezember 2005 - April 2009

 


 

Ansprechpartner:

AGIS

 


 

Projekt Webseite:

www.indoor-navigation.de