GI-N2K

 

Geographic Information: Need to Know

 

Projektbeschreibung


Die Wissenschaft und Technik der geographischen Information hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Das Ziel ist, die GIS-Lehrpläne sowohl auf der akademischen Ebene als auch in der Berufsausbildung besser an den Bedürfnissen das Arbeitsmarktes auszurichten. In dem Projekt sollen die aktuellen Anforderungen des Marktes im Hinblick auf die Kenntnisse und Fähigkeiten analysiert und mit den derzeitigen Lehrangeboten auf dem GIS-Sektor verglichen werden.  GI-N2K zielt darauf ab, die Frage zu beantworten, wie die Berufsausbildung im GIS-Bereich den tatsächlichen beruflichen Anforderungen auf dem Arbeitsmarkt angepasst werden kann.
 

GI-N2K baut auf dem bestehenden Geographic Information Science and Technology Body of Knowledge (GIS&T BoK) auf, das von einem GIS-Konsortium amerikanischer Universitäten entwickelt und 2006 von der Association of American Geographers veröffentlicht wurde. Das gesammelte Wissen soll aktualisiert und mit den neuen technologischen Entwicklungen und der europäischen Sichtweise (z.B. die Bedeutung von INSPIRE in Europa) in Einklang gebracht werden. Der erneuerte Wissensstand soll einen ontologischen Ansatz verwenden und in Form einer dynamischen e-Plattform (Wiki-basiertes Format) aufgebaut sein. Enthalten sein sollen Werkzeugen zum Durchsuchen, zum Aufstellen von Lehrplänen, Ausbildungsmöglichkeiten und Kursen sowie zum Definieren von Jobprofilen.

Das GI-N2K-Projekt setzt sich aus 31 Partnern aus 25 Ländern zusammen. Vertreten sind der akademische und der nicht-akademische Bereich, die GIS-Industrie (einschließlich Shell), die großen GIS-Vereinigungen und einzelne Experten.

 

 

 

 

▲ Seitenanfang

 

 

Forschungsprojekte

 

 

 

 

 

 

 

Gefördert durch:
 

Europäische Union /
EU Erasmus Lifelong Learning Program

 


 

Laufzeit:

Oktober 2013 - September 2016

 


 

Ansprechpartner:

Imran Hossain

 


 

Projekt Webseite:

www.gi-n2k.eu/