3D-Modellierung und Präsentation von topographischen Daten / 3D - Map

3D-Modellierung und Präsentation von topographischen Daten / 3D - Map

Förderung: Amt für Geoinformationswesen der Bundeswehr (AGeoBw).

 

 

PrjY8_B1.gif
Gemeinsame Darstellung von 2D-Lageinformationen und 3D-Geländemodell

Geodaten werden in der Regel zweidimensional in Form von digitalen Karten präsentiert. Hierbei hat der Benutzer wie bei der Papierkarte die Schwierigkeit, sich das Gelände dreidimensional vorzustellen. Ziel des Projektes "3D-Map" war die Entwicklung eines Multimedia-Systems zur dreidimensionalen Präsentation von Geodaten. Dabei wurden verschiedene Geodatentypen, wie Raster-, Vektor-, Höhen und Multimediadaten gemeinsam verarbeitet.

Neben der herkömmlichen zweidimensionalen Betrachtungsweise wurden diese Daten mit Hilfe der Programmiersprache Virtual Reality Modelling Language (VRML) dreidimensional modelliert und mit einem VRML-Browser dargestellt. Hierdurch wird es möglich, das Gelände auf eine sehr wirklichkeitsgetreue Art zu betrachten. Der Nutzer kann sich durch das Gelände bewegen und erhält von jedem Standpunkt eine Ansicht. Dadurch gewinnt er sehr rasch einen Eindruck und Überblick von der digital vorliegenden Topographie. Das dargestellte Gelände wird aus einem Höhenmodell und einzelnen Objekten generiert. Über diese Objekte kann mit Hilfe von Links auf weitere Informationen zugegriffen werden. Realisiert wurde die Darstellung mit einem Java-fähigen Internet-Browser und einem dazu passenden VRML PlugIn.

Für eine effiziente Datenaufbereitung ist es unabdingbar, den 3D-Modellierungs-Code der Virtual Reality Modeling Language (VRML) automatisiert zu erstellen; insbesondere dann, wenn Landschaften detailliert dargestellt werden sollen. Realisiert wurde dies mittels der Software-Entwicklungsumgebung MATLAB.

Ausgangspunkt waren zwei getrennte digitale Datenbestände mit Lageinformation (ATKIS) und mit Höheninformation (DGM-Punkte). Um den entsprechenden VRML-Code zu generieren wurde die Verschneidung von Lage- und Höhendaten, die Topologiebildung in Form einer unregelmäßigen Dreiecksvermaschung, die Höheninterpolation für die Lageinformation, die Objektbildung und die Abspeicherung in eine VRML- World durchgeführt.

PrjY8_B2.gif
Screenshot Dreiecksvermaschung

Ansprechpartner: Markus Penzkofer

 

Veröffentlichungen:

Koppers, L. (1998): 3D-Map - Virtual Reality an Geo-Data

Koppers, L., Reinhardt, W. (1998): Dreidimensionale Landschaftsmodellierung und Visualisierung