WS4 AGILE 2009

Pre-Conference AGILE workshop “GI@EarlyWarning” 2009 (08.07.09)

Am 2. Juni 2009 fand im Rahmen der 12. AGILE in Hannover der Pre-Conference workshop “GI@EarlyWarning” statt.
Diverse Themen dieses Bereichs wurden präsentiert:
Themen WS4 AGILE 2009


Probleme (aktuelle Situation):
Sensornetzwerke und Notfallschutz sollten enger miteinander verbunden sein. Daher ist es wichtig, Sensornetzwerke und Notfallschutz zusammenzubringen, indem Verbindungen zwischen diesen Feldern gesucht werden.

Ein Grund sich Sorgen zu machen: die Verbindung zwischen Notfallschutz und Geoinformation ist zu gering! Die Notfallschutzmanager nutzen keine GI Methoden. Sie brauchen Zeit diese neue Technologie zu nutzen. ENtscheidungsträger sind meist Personen der älteren Generation. Teilweise haben sie keine Vorstellung der Möglichkeiten von GI Technologien. Wir müssen die Möglichkeiten aufzeigen. Dies sollte zu Beginn etwas EInfaches sein, kein vollständiges Entscheidungsunterstützungsystem:
1. Schritt: Datenbeschaffung (Basis Level für Notfallschutzmanager)
2. Schritt: Analyse der Daten
3. Schritt: unsere Forschung (high level, z.B. 3D Modellierung)

Schlussfolgerung: Wir haben verschiedene Wissensstände: Ausbildung und Übung fehlen. Eine Beschleunigung des Prozesses, Entscheidungsträgern GI Möglichkeiten zu zeigen, wäre eine gute Idee. Problem: eine Lücke bis jetzt.

geplante Schritte

  • Veröffentlichung von Papers zum GI@EarlyWarning AGILE 2009 workshop
  • Organisation des GI@EarlyWarning workshop auf der AGILE 2010
  • Fortsetzung dieser Diskussion
  • Austausch von Ideen in einem “European GI@EarlyWarning network”
  • Beginn eines EU Projekts im Bereich des GI@EarlyWarning

Weitere Informationen zum Workshop

Programm des Workshops



 



   Aktuelle Stellenangebote


 

 

Vorlesungsankündigung
Herbsttrimester 2017

 


 

Neue Bachelor- und
Masterarbeitsthemen

 

 Bei Interesse melden Sie sich bitte bei den jeweiligen Ansprechpartnern.