Bachelor Arbeit

Die Bachelor-Arbeit an der Professur für Softwarewerkzeuge und Methoden für integrierte Anwendungen

am Institut für Angewandte Informatik der Fakultät für Informatik der Universität der Bundeswehr München.

Allgemeine Informationen

In der Bachelor-Arbeit soll ein wissenschaftliche Thema selbständig analysiert, bearbeitet und die daraus resultierenden Ergebnisse und Erkenntnisse in einer schriftlichen Arbeit dokumentiert werden.

Thema

Die Inhalte der Bachelor-Arbeit erfolgen in Absprache mit dem betreuenden Professor.

Qualifikationsziele

Der Student soll ein wissenschaftliches Thema selbständig analysieren, bearbeiten und seine Ergebnisse und Erkenntnisse in einer schriftlichen Arbeit dokumentieren.

Zeitrahmen

Das Modul dauert 1 Trimester. Das Modul beginnt jedes Studienjahr in der vorlesungsfreien Zeit vor dem Herbsttrimester des 3. Studienjahrs.

Schwerpunkte der Professur

Die Auswahl eines Themas für die Bachelorarbeit wird in Zusammenarbeit mit den Betreuern getroffen. Von der Professur werden Bachelorarbeiten mit den folgenden Forschungsschwerpunkten angeboten:

  • ELIN - Elektromobilität und Informatik
  • PLM - Product Lifecycle Management
  • NetOpFü - Vernetzte Operationsführung
  • Sozial Informatik
  • SPF - Standard Anwendungs Software Produkt Familien

Aktuelle Bachelor-Arbeiten

SAAS in der Energieinformatik
IT-Trends im SAAS und Mobile Cloud Computing Umfeld zur Energieversorgungswelt

Das Ziel und die größte Herausforderung der nächsten Jahre, in der Energieversorgungswelt, wird die Schaffung eines vernetzten, "intelligenten" und effizienten Energiesystems sein, welche alle Marktaktuere einbindet. Gewachsene Strukturen der IKT, insbesondere die Systeminfrastruktur, in der Energiewirtschaft werden neuen Geschäftsmodelle auf Basis von "Smarten Strukturen" weichen müssen. Um derartige Geschäftsmodelle designen und auf diese marktgerecht reagieren zu können spielen Kenntnisse über IT-Trends im SAAS und Mobile Cloud Computing Umfeld eine zentrale Rolle. Dabei sind die vier Sichten soziale-, ökonomische-, juristische-, und technische Sicht ein Betrachtungsgegenstand der Aufgabenstellung. Erst diese ganzheitliche Sicht im Sinne der Systemtheorie liefert das notwendige Grundlagenwissen zur technologiegestzützten Optimierung der Produktpalette der Zukunft für Softwaresystemhäuse im Energieversorgungsumfeld.

Weitere Information zur Energieinformatik
Betreuer
Dr.-Ing. Harald Hagel

Integrierte Anwendungen Logo