Master- und Bachelor-Arbeiten

Master- und Bachelor-Arbeiten

Am Institut für Technische Informatik sind Master- und Bachelor-Arbeiten, so wie Kompetenztraining-Angebote im Rahmen der Projekte Streitkräftegemeinsame Verbundfähige Funkausrüstung (SVFuA) so wie Coalition Wideband Networking Waveform (COALWNW) ausgeschrieben.

Beide Großprojekte sind im Bereich software-defined radio, d.h. der Informatik- und software-seitigen Signalverarbeitung und Netzwerk-Technologie anzusiedeln. In den Projekten arbeitet der Lehrstuhl von Prof. Dreo eng mit dem IT-Amt der Bundeswehr, der WTD 81, der Fraunhofer-Gesellschaft, der Uni Karlsruhe, so wie der European Defence Agency (EDA) zusammen, es bieten sich somit exzellente Einblicke in multinationale Projekte und Verwendungsmöglichkeiten.

Themen

  • Analyse und Implementierung eines selbstorganisierenden, TDMA-basierten MAC-Protokolls auf software-defined-radio-Plattformen (z.B. USRP und GNURadio) und dem Netzwerksimulator OMNeT++
  • Analyse und Implementierung militärischer Bewegungs- und Mobilitätsmodelle mit dem Mobilitätsgenerator BonnMotion und dem Netzwerksimulator OMNeT++
  • Prototypische Implementierung and Analyse des LINK16-MAC-Protokolls auf software-defined-radio-Plattformen (z.B. USRP und GNURadio) und Netzwerksimulator OMNeT++
  • Prototypische Implementierung and Analyse des NILE/LINK22-MAC-Protokolls auf software-defined-radio-Plattformen (z.B. USRP und GNURadio) und Netzwerksimulator OMNeT++
  • Implementierung und praktische Analyse der Linkaufbau-Protokolle (automatic link establishment, ALE) der zweiten und dritten Generation (STANAG 4538, MIL-STD 188-141A/B, etc.) auf einer SDR-Plattform (USRP, GNURadio, Flex5000)
  • Analyse von cross-layer-Ansätzen und IP-Alternativen in fahrzeugbasierten mobilen ad-hoc-Netzen auf der Basis von STANAG 5066 und ACP 142 mit dem Netzwerksimulator OMNeT++
  • Analyse und Implementierung von Geolokations-erweiterten Routing-Protokollen für fahrzeugbasierte ad-hoc-Netze mit dem Netzwerksimulator OMNeT++

Diese Themen können aufgrund der flexiblen Gestaltungsmöglichkeiten des spezifischen Themas sowohl als Master- als auch als Bachelor-Arbeit bearbeitet werden.

Bei Interesse können selbstverständlich eigene Themenideen, die fachlich in den Projektkontext passen, im Rahmen einer Master- oder Bachelor-Arbeit umgesetzt werden.