Diplomarbeit Zhongshi

Diplomarbeit: Konzeptuelle Anpassung und Implementierung eines Tailoringsverfahrens für die Entwicklung von Simulationsmodellen und deren Verifikation und Validierung
 
Hintergrund und Motivation:

Die Bedeutung von Modellbildung und Simulation (M&S) wächst in den unterschiedlichen Anwendungsgebieten (u.a. Industrie, Wissenschaft, Militär) stetig an. Die kostengünstige und zeitsparende Technologie wird genutzt, um Erkenntnisse über ein reales System und dessen Verhalten zu gewinnen, ohne auf die Existenz dieses realen Systems angewiesen zu sein oder das reale System manipulieren zu müssen.

Der Erfolg eines M&S-Projektes setzt zunächst ein systematisches und strukturiertes Vorgehen voraus, in dem der Modellbildungsprozess in mehreren zusammenhängenden Entwicklungsphasen unterteilt wird. In jeder Entwicklungsphase wird genau definiert, welche Aktivitäten durchgeführt und welches Zwischenprodukt (bzw. Dokumente) erstellt werden müssen.

Zum Zweck der Qualitätssicherung wird nicht nur das Endprodukt, sondern auch jedes Zwischenprodukt (bzw. Dokument) überprüft, um sicherzustellen, dass das Modell tatsächlich die Struktur und das Verhalten des realen Systems richtig und präzise genug repräsentiert. Der Vorgang zur Überprüfung der Gültigkeit und Korrektheit sowie zur offiziellen Bestätigung der Glaubwürdigkeit von Simulationsmodellen wird als Verifikation, Validierung und Akkreditierung (VV&A) bezeichnet. VV&A soll entwicklungsbegleitend durchgeführt werden. Dazu ist die strukturierte Dokumentation ebenfalls erforderlich.

Unter dem Tailoring im Sinne von M&S versteht man das Zuschneiden eines Modellbildungs- und VV&A-Prozesses im Hinblick auf konkrete Projektbedingungen (wie z.B. Projektziel, Budget, Laufzeit usw.). Mit Hilfe eines geeigneten Tailoringsverfahrens kann man ausgehend von Projektanforderungen und Randbedingungen die notwendigen Aktivitäten und Produkte (bzw. Dokumente) für Modellentwicklung und VV&A projektspezifisch auswählen.

Zielsetzung:
  
Das Institut für Technik Intelligenter Systeme (ITIS) entwickelt seit Jahren Standardprozesse für Modellbildung und Durchführung von VV&A sowie den Leitfaden für Modelldokumentation. Ebenfalls wurde ein mehrstufiges Tailoringsverfahren für M&S-Projekte von uns konzipiert und prototypisch implementiert. Ziel dieser Diplomarbeit ist es, das bestehende Tailoringskonzept an unseren aktuellen Forschungsstand anzupassen und es durchgängig für die Projektabwicklung zu implementieren.


Voraussetzung:

Vorkenntnisse im Bereich M&S, VV&A und V-Modell XT (vorteilhaft), gute Java- bzw. Visual .Net-Kenntnisse (erforderlich)

Ansprechpartner:

Zhongshi Wang
Tel.: 089 6004 4499
Email: zhongshi.wang@unibw.de
Homepage: http://www.unibw.de/zhongshi.wang