Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

UniBwM » INF » Technische Informatik » Technische Informatik » Lehre » Masterarbeiten » Verwundbarkeitsanalyse des ZigBee Protokolls in WSNs - Practical ZigBee Exploitation Framework

Verwundbarkeitsanalyse des ZigBee Protokolls in WSNs - Practical ZigBee Exploitation Framework

Im Bereich der drahtlosen Sensornetze erfreut sich das ZigBee Protokoll
großer Beliebtheit. Das Protokoll baut auf dem IEEE 802.15.4 Standart
auf und ist von der ZigBee Alliance spezifiziert worden. Auf dem
Sensorknoten befindliche Transmitter-Chips tauschen Daten per
Funkschnittstelle nach diesem Standart aus.
In jüngester Zeit sind Angriffe auf das ZigBee Protokoll und im
speziellen auf die Implementierungen des Protokolls bekannt geworden
(siehe Joshua Writght: KillerBee Framework). Ziel dieser Arbeit ist die
Analyse dieser Angriffe auf das ZigBee Protokoll und eine Bewertung
hinsichtlich der Sicherheit der Datenübertragung in drahtlosen
Sensornetzen.
Es stehen zur Untersuchung SDR-Geräte wie auch Sensorknoten (Xbow IRIS)
zur Verfügung. Angriffe auf die Sensornetz-Infrastruktur können somit
praktisch untersucht werden. Die SDR-Geräte können dabei bspw. als
ZigBee Sniffer oder Injector benutzt werden um Daten im Sensornetz
abzufangen und/oder zu verfälschen.

Benötigt werden Kenntnisse in Linux, IT-Sicherheit, Rechnernetzen und
der Sprache Python.

Aufgabensteller: Prof.Gabi Dreo
Betreuer: Björn Stelte
 

Download > Prototyp einer Diplomarbeit Prototyp einer Diplomarbeit