Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

UniBwM » INF » Technische Informatik » Technische Informatik » Lehre » Masterarbeiten » Diplomarbeiten Prof. Teege » Powerpoint als Ziel- und Quellformat für Lernmaterialien im Targeteam-System

Powerpoint als Ziel- und Quellformat für Lernmaterialien im Targeteam-System

Diplomarbeit / Masterarbeit

Powerpoint als Ziel- und Quellformat für Lernmaterialien im Targeteam-System

Betreuer : Prof. G. Teege

Einleitung

Targeteam ist ein Autorensystem für Lehr- und Lernmaterialien, bei dem das Hauptgewicht auf der Adaptierung und Mitnutzung existierender Materialien liegt. Das System unterstützt insbesondere die Spezifikation von Erzeugungsregeln, mit denen sich Materialien aus anderen Materialien automatisiert erzeugen lassen. Targeteam basiert auf einem eigenen XML-Format „TeachML“, in dem die Materialien repräsentiert werden. Das Format ist speziell auf die Anpassung und Wiederverwendung von Materialien ausgelegt. Für die Nutzung der Materialien lassen sich daraus gängige Formate wie HTML und PDF generieren. Targeteam wird bereits seit mehreren Jahren aktiv genutzt und es existieren umfangreiche Materialien für mehrere Vorlesungen.

 

Seit Beginn 2009 wird Targeteam auf ein verteiltes, web-basiertes System umgestellt, mit dem Ziel, die Kollaboration zwischen Autoren und Autoren, Dozenten und Lernern besser zu unterstützen. Gleichzeitig wird eine modulare, leicht erweiterbare Architektur für das System eingeführt.

Aufgabenstellung

Für Targeteam soll eine Möglichkeit implementiert werden, Powerpoint-Foliensätze nach TeachML zu konvertieren und auch Powerpoint-Foliensätze aus TeachML zu erzeugen. Dazu ist zuerst konzeptuell zu untersuchen, wie sich die Darstellungsmöglichkeiten beider Formate sinnvoll aufeinander abbilden lassen. Anschließend soll dieses Konzept zumindest exemplarisch implementiert werden, indem entsprechende Abbildungskomponenten für Targeteam programmiert und getestet werden.

 

Für den Zugriff auf das Powerpoint-Format bietet sich der Umweg über OpenOffice und das Open Document Format an. Im Rahmen der Arbeit sollen Alternativen analysiert und bewertet werden.

Durchführung

Die Programmierung erfolgt in Java. Als Entwicklungswerkzeuge sollen Eclipse, Maven und Subversion genutzt werden. Die Entwicklung kann auf dem eigenen Rechner durchgeführt werden.

Kontakt: gunnar.teege@unibw.de