Nutzungsdauer von E-Mail-Adressen

Nutzungsdauer von E-Mail-Adressen

E-Mail-Adressen im beruflichen Umfeld werden regelmäßig mit dem Wechsel des Arbeitgebers geändert. Hier läßt sich über die Fluktuationsdaten des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung die Gültigkeitsdauer von E-Mail-Adressen relativ gut abschätzen.

Anders ist das bei E-Mail-Adressen, die privat genutzt werden. Allerdings ist der Erfahrung nach davon auszugehen, daß viele Nutzer sich immer wieder neue E-Mail-Adressen zulegen, zum Beispiel, um Spam zu entgehen, und dabei ihre alte Mail-Adresse deaktivieren.

Aufgabenstellung

Im Rahmen der Diplomarbeit ist eine geeignete Methodik zu überlegen, wie die Nutzungsdauer von E-Mail-Adressen ermittelt werden kann. Mit Hilfe der selbst entwickelten Methodik ist die durchschnittliche Nutzungsdauer zu bestimmen.

Dabei sollten die Ergebnisse der Arbeit statistisch belastbar sein. Als Datenerhebungsmethoden kommen zum Beispiel webbasierte Umfragen, Anfragen bei E-Mail- und Internet-Providern in Frage.

Im Rahmen der Arbeit sollte weiterhin ergründet werden, warum Nutzer ihre E-Mail-Adressen wechseln. Auch diese Ergebnisse sollten statistisch fundiert sein.

Hinweise

Die Arbeit ist als viermonatige Diplomarbeit für Wirtschaftsinformatiker geeignet.

Bei Zustimmung eines betreuenden Professors und des zuständigen Prüfungsausschusses könnte das Thema gegebenenfalls auch von Studenten anderer Fachbereiche im Rahmen einer Diplomarbeit bearbeitet werden.

notwendige Vorkenntnisse

Statistische Methoden, Durchführung von Umfragen

Aufgabensteller / Betreuer

Aufgabensteller: Professor Dr. Gunnar Teege

Betreuer: Tobias Eggendorfer