Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

UniBwM » INF » Technische Informatik » Technische Informatik » Lehre » Masterarbeiten » Entwicklung einer Datendiode auf Basis einer FritzBox

Entwicklung einer Datendiode auf Basis einer FritzBox

Eine Datendiode (One-Way-Gateway) ist ein Schwarz/Rot-Gateway. Daten
werden hierbei ausschließlich in einer Richtung verlaufende von einem
offenen oder niedrig eingestuften „schwarzen“ Quellnetz in ein höher
eingestuftes „rotes“ Zielnetz übertragen. Durch die
Sicherheitsfunktionalität ist sichergestellt, dass keine Informationen
aus dem „roten“ Zielnetz in umgekehrte Richtung unkontrolliert abfließen
kann.
Ziel dieser Arbeit ist die vorhandenen Ansätze gegenüber zustellen und
bzgl. ihrer Verwundbarkeit zu analysieren. Nachfolgend soll dann eine
Datendiode basierend auf einem Linux Betriebssystem entwickelt und als
Prototyp realisiert werden. Als Plattform soll eine FritzBox dienen,
wobei die FREETZ Distribution als Software-Basis dienen kann.

Literatur:
http://www.dsto.defence.gov.au/publications/2110/DSTO-TR-0785.pdf
http://www.genugate.de/dateien/datendiode-fact-sheet.pdf
http://www.secunet.com/de/produkte-dienstleistungen/hochsicherheit/sina/sina-one-way-gateway

Benötigt werden Kenntnisse in Linux, IT-Sicherheit, Rechnernetzen.

Aufgabensteller: Prof.Gabi Dreo
Betreuer: Björn Stelte

Download > Prototyp einer Diplomarbeit Prototyp einer Diplomarbeit