Praktikum M&S im HT 2008

Praktikum "Modellbildung und Simulation" HT07

Überblick

Im Praktikum Modellbildung und Simulation soll ein Simulationsmodell zur Analyse einer vorgegebenen Problemstellung entworfen werden. Dabei soll die Entwicklung im Rahmen eines klar strukturierten Modellbildungsprozesses stattfinden der die Erstellung einer Reihe von Zwischenprodukten beschreibt, ausgehend von einer unscharfen Problembeschreibung bis hin zur Dokumentation von Simulationsergebnissen. Wichtig ist hier nicht nur die am Ende des Praktikums entstandene Software, sondern insbesondere auch die Dokumente die im Rahmen dieses Prozesses erstellt werden, sowie die Ergebnisse von Simulationsexperimenten.

Modelliert werden sollen mehrere Verkehrskreuzungen am Münchner Altstadtring (Sonnenstraße). Zur Bewertung der momentanen Situation in den jeweiligen Kreuzungen stehen Zähldaten für die auf den Kreuzungen vorkommenden Verkehrsströme zur Verfügung. Das Ziel der Praktikumsteilnehmer ist die Erstellung und Implementierung eines Simulationsmodells für die jeweilige Kreuzung. Die sich daraus ergebende Simulationssoftware soll für die Durchführung von Experimenten genutzt werden um schließlich eine Aussage über die vorgegebene Problemstellung treffen zu können.

Die im Praktikum gestellte Aufgabe soll in Gruppen von jeweils 2 Teilnehmern bearbeitet werden. Jeder Gruppe wird eine eigene Kreuzung zur Modellierung zugewiesen.

Das Praktikum bietet Studenten die Möglichkeit die in der Vorlesung Simulation erworbenen theoretischen Kenntnisse praktisch anzuwenden und an Hand eines Anwendungsfalls zu vertiefen. Weitere Vorkenntnisse sind nicht nötig.

Organisatorisches

Die Betreuung des Praktikums wird von Robert Siegfried (robert.siegfried@unibw.de) übernommen.

Die eigentliche Modell-Entwicklung geschieht durch die Teilnehmer des Praktikums in Eigenverantwortung der jeweiligen Gruppe. Die Entwicklung wird durch die Betreuer unterstützt. Zusätzlich findet einmal pro Woche eine gemeinsame Sitzung aller Praktikumsteilnehmer statt, in der wichtige Grundlagen vermittelt, Zwischenergebnisse präsentiert und nötige Abstimmungen getroffen werden.

Anmeldung

Im Gebäude 41/400 hängt eine Liste für die Anmeldung aus. Bitte tragen Sie sich baldmöglichst, jedoch bis spätestens 30.09.2008, ein. Die Vorbesprechung findet voraussichtlich in der ersten Vorlesungswoche statt.