Rechnernetze

Vorlesung Einführung in Rechnernetze WT2008

Dozent:Prof. Dr. Gunnar Teege
Vorlesung und Übung::montags 9:45 - 12 Uhr
Ort:Geb. 33, Raum 1131
Beginn:7.1.2008

Aktuelles:

Das aktuelle Übungsblatt ist nun im Netz verfügbar.

Zielsetzung:

Den Studierenden soll das wesentliche Rüstzeug zum Verständnis von Rechnernetzen und Kommunikationsnetzen vermittelt werden. Im besonderen sind hier die Grundlagen der Kommunikation zwischen verteilten Systemen von Interesse, welche anhand eines geschichteten Referenzmodells Eingang in die heutigen Produkte für Netze und Kommunikationsgeräte gefunden haben. Diese Vorlesung deckt zu einem Hauptteil bekanntes Lehrbuchwissen ab, geht aber zum Abschluß auf Internet-bezogene Trends und akuelle Fragestellungen ein, welche den Praxisbezug der vermittelten Konzepte und Verfahren erkennen lassen. Sicherlich stellt diese Vorlesung keine umfänglichen netzadministratorischen Kenntnisse her, ist aber die notwendige Voraussetzung und die Grundlage der erlernten Konzepte für ein Einarbeiten in diesen Bereich.

 

Inhalte:

Das Grundlagenwissen von Kommunikationsprotokollen sowie Netzen und Rechnernetzen wird in dieser Vorlesung vermittelt; viele Teilbereiche verwenden das Internet und seine Kommunikationsprotokolle als praktisches Beispiel. Basierend auf einer historischen Einleitung werden die wesentlichen und grundlegenden Begriffe von Rechnernetzen eingeführt und wesentliche Standards vorgestellt, u.a. Dienste und Referenzmodelle für die Kommunikation.

Die Basiskonzepte umfassen darauffolgend die Diskussion von Netzbausteinen, Punkt-zu-Punkt-Verbindungen, Ressourcenaufteilungen/Mehrfachnutzungen sowie Fehlererkennungs- und -behebungsverfahren. Am Beispiel des Ethernets wird ein wichtiges lokales Medienzugangsverfahren beschrieben. Neben der Paket- und Leitungsvermittlung samt den notwendigen Protokollen auf der Netzschicht wird auch das Internetworking behandelt, welches die verschiedenen Kopplungselemente wie Repeater, Switches und Router samt den Wegewahlverfahren umfaßt.

Ferner werden Transportprotokolle diskutiert und damit verbundene Protokollmechanismen zur Kontrolle behandelt. Auf der Anwendungsschicht werden beispielhaft aus dem Internet-Umfeld der Domain Name System, das E-Mail System und das WWW skizziert und in ihren wesentlichen Funktionen beschrieben. Schließlich runden ein Blick in die Probleme und Ansätze der Netzsicherheit sowie das Internet der nächsten Generation die Vorlesung und das grundlegende Wissen zu Netzwerken ab.

 

Voraussetzungen:

Keine - Einführungsvorlesung.

Links:

Folien 
Übungsblätter

Unterlagen:

Lehrbücher gemäß Ankündigung. Folienskript der Vorlesung und Artikelkopien nach Bedarf.