OpenGIS Sicherheit Projekt

Sicherheit für OpenGIS Web Services

 

Die Zugriffsstandards des internationalen Open Geospacial Consortiums (OGC) werden zunehmend eingesetzt, um geographische Daten im Internet plattform- und systemunabhängig zugreifbar anzubieten. Diese Standards umfassen jedoch keine Sicherheitsaspekte, insbesondere nicht die Möglichkeit, den Zugang auf bestimmte Personen oder Personengruppen einzuschränken. In diesem Projekt werden Lösungen in diesem Bereich entwickelt, teilweise in Zusammenarbeit mit dem OGC. Sie reichen von der Bestätigung eines einfachen „Disclaimers“ bis zur biometrischen Authentifizierung und selektiven Rechtevergabe für unterschiedliche Ausschnitte des geographischen Datenangebots.

Das Projekt wird vom "Runden Tisch GIS e.V.", von der Bayerischen Vermessungsverwaltung und vom OGC gefördert.

Bisher existieren die folgenden Teilprojekte:

  • Click-Through Licensing: Im Rahmen der Initiative "OGC Web Services Phase 3" (OWS-3) werden Lösungen für die Anzeige von Informationen (Lizenz, Disclaimer, Hinweise) mit Bestätigung durch den Nutzer vor Zugriff auf die Geodaten entwickelt.

    Auftraggeber: OGC.

    Kontakt: Cristian Opincaru

  • GeoXACML: Entwicklung eines Zugriffkontroll-Mechanismus mit besonderer Berücksichtigung räumlicher Aspekte von Geodaten

    Kontakt: Andreas Matheus

  • Biometrischer Zugangsschutz für Geodaten: Einsatz eines Authentifizierungssystems auf der Basis von Fingerabdruckserkennung für den Zugang zu OGC Web Services.

    Kontakt: Cristian Opincaru

Download > Poster Sicherheit Poster Sicherheit für Geodaten Infrastrukturen

Download > Flyer OWS-3 Click-Through License

Download > Flyer GeoXACML Zugangsschutz

Download > Flyer Biometrische Authentifizierung Flyer Biometrische Authentifizierung

Download > Poster Sicherheit Poster Sicherheit für Geodaten Infrastrukturen

Download > Flyer OWS-3 Click-Through License

Download > Flyer GeoXACML Zugangsschutz

Download > Flyer Biometrische Authentifizierung Flyer Biometrische Authentifizierung