Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

UniBwM » INF » Technische Informatik » Technische Informatik » Bachelorarbeiten » Studienarbeiten » Implementation eines SMTP-Content-Filters auf einer Bridge

Implementation eines SMTP-Content-Filters auf einer Bridge

Implementation eines SMTP-Content-Filters auf einer Bridge

Malware wird in großem Umfang per E-Mail weiterverbreitet. Häufig werden Methoden des Social Engineerings genutzt, um den Empfänger dazu zu bewegen, schädigende Mail-Anhänge auszuführen. Aus diesem Grund werden Mailserver häufig mit Virenscannern und anderen Content-Filtern ausgestattet.

Die typische Konfiguration dazu sieht derzeit vor, daß der Content-Filter und der Mailserver auf einem System laufen. Das setzt allerdings voraus, daß MTA und Content-Filter untereinander kompatibel sind. Nicht immer läßt sich das gewährleisten. Daher wäre es günstig, beliebige Content-Filter mit beliebigen Mailservern kombinieren zu können, ohne das bestehende Netzwerk umzukonfigurieren. Dazu würde sich ein auf einer Bridge implementiert SMTP-Content-Filter eignen.

Aufgabenstellung

Im Rahmen der Arbeit ist zu überprüfen, inwieweit die angedachte Konfiguration technisch realisierbar ist und eine Versuchsimplementierung durchzuführen und zu dokumentieren. Vorzugsweise soll die Bridge mit OpenBSD implementiert werden. Auf vorhergehende Arbeiten u.a. zur Implementation des OpenBSD spamd auf einer Bridge und eines HTTP-Content-Filters auf einer Linux-Bridge sollte aufgebaut werden.

notwendige Vorkenntnisse

Netzwerke, Unix

Aufgabensteller / Betreuer

Aufgabensteller: Professor Dr. Gunnar Teege

Betreuer: Dr. Tobias Eggendorfer

Download > abgeschlossene Studienarbeiten Stand Juli 07 abgeschlossene Studienarbeiten - Juli 07