Große halb-öffentliche Wandbildschirme haben eine große Reichweite und sprechen so eine heterogene Nutzergruppe an, die aufgrund der Globalisierung und Digitalisierung an vielen Einsatzorten interkulturell ist. Für ein gutes Zusammenleben und -arbeiten ist die interkulturelle Kompetenz eines jeden Nutzers essentiell. Um den Vorteil der großen Reichweite zu nutzen ergibt sich folgende Forschungsfrage: Wie kann man einen großen halb-öffentlichen Wandbildschirm als soziotechnisches System einsetzen, um die interkulturelle Kompetenz der Nutzer zu beeinflussen?

 

Das Ziel dieser Arbeit ist die Erstellung eines Konzepts das erläutert, welche Inhalte notwendig sind für die Beeinflussung der interkulturellen Kompetenz (und welche Inhalte sich für das Medium eignen) und wie man die interkulturelle Kompetenz messen könnte (Welche Methodik und welche Medien eignen sich dafür?).

 

Das Vorgehen zur Erreichung des Ziels:

  • Führen Sie eine umfangreiche wissenschaftliche Literaturanalyse zu den zwei Themenbereichen durch
  • Erstellen Sie ein Konzept und einen Prototypen für mögliche Inhalte, die die interkulturelle Kompetenz beeinflussen können, und für die Messung von interkultureller Kompetenz
  • Führen Sie eine Evaluation Ihres Konzepts durch (empirische Studie)

 

Voraussetzungen:

  • Motivation und Interesse am Thema

 

Das Thema kann als Bachelor- oder Masterarbeit bearbeitet werden. Je nachdem wird der Umfang des Themas angepasst.

Interessenten an der Aufgabenstellung wenden sich bitte an Laura Stojko (laura.stojko@unibw.de)