In der Fakultät für Informatik ist folgende Universitätsprofessur zu besetzen:

Professur für
Programmierung kooperativer Systeme
(Bes.-Gr. W3)

Erwünscht sind Bewerbungen von Personen, die in Forschung und Lehre durch national und international eingebundene, anwendungsorientierte Forschungsarbeiten ausgewiesen sind. Die Fakultät fordert insbesondere jüngere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf, sich zu bewerben. Industrielle Projekterfahrung wird begrüßt.

In der Forschung wünscht sich die Fakultät etwa Arbeitsschwerpunkte aus dem Bereich kooperativer Systeme wie z.B. Entwurfsprinzipien für interaktive Systeme, Systeme zur kooperativen Gruppenarbeit, Communities, mobile Agenten und Data Warehousing.

Nähere Informationen zu Stelle, Institut und Fakultät sind erhältlich unter Tel. 089/6004-2220 oder -2243 sowie unter www.unibw.de/inf2/Aktuelles/prog

Die Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Professorinnen an und fordert deshalb Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Die Universität der Bundeswehr bietet für Offizieranwärterinnen und Offizieranwärter sowie Offizierinnen und Offiziere ein wissenschaftliches Studium an, das nach einer Regelstudienzeit von dreieinviertel Jahren zum Diplom führt. Das Studium wird durch erziehungs- und gesellschaftswissenschaftliche Anteile (EGA-Studium/ studium plus) ergänzt.

Von der Stelleninhaberin/dem Stelleninhaber wird erwartet, dass sie/er die Voraussetzungen erfüllt, die Studierenden auf Tätigkeiten innerhalb und außerhalb der Bundeswehr, die die Anwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden erfordern, vorzubereiten.

Die Aufgaben eines Professors/einer Professorin bestimmen sich im Allgemeinen nach § 43 Hochschulrahmengesetz (HRG) und Art. 9 Bayerisches Hochschullehrergesetz (BayHSchLG), die Einstellungsvoraussetzungen nach § 44 HRG und Art. 11 Abs. 1 BayHSchLG. Darüber hinaus wird von der Stelleninhaberin/dem Stelleninhaber erwartet, dass sie/er Aufgaben auf dem Gebiet der Weiterbildung übernimmt.

In das Beamtenverhältnis kann berufen werden, wer am Tag der Ernennung das 50. Lebensjahr noch nicht vollendet hat.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte richten Sie die Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf mit Lichtbild, wissenschaftlicher Werdegang, Liste der Veröffentlichungen und Lehrveranstaltungen, Zeugnisse, Referenzen) bis zum 31. März 2006 als vertrauliche Personalsache an den Dekan der Fakultät für Informatik der Universität der Bundeswehr München, 85577 Neubiberg.