Konzeption und Realisierung eines Graph-Matchers für Hypergraphen

Studienarbeit

Konzeption und Realisierung eines Graph-Matchers für Hypergraphen

Bearbeiter: Roman Goltz


Hintergrund

DiaGen ist ein Rapid Prototyping-Werkzeug zur weitgehend automatischen Generierung von Diagrammeditoren aus einer Spezifikation. Es besteht aus einem graphischen Werkzeug zum Erstellen solcher Spezifikationen, einem Editor-Framework und einem Programmgenerator, der die Spezifikation einer Diagrammsprache und ihres Editors in Java-Klassen übersetzt. Zusammen mit dem Framework realisieren diese Klassen einen Diagrammeditor für die spezifizierte Diagrammsprache. Der Editor unterstützt freies Editieren, aber auch - sofern spezifiziert - strukturiertes Editieren und automatisches Layout.

Spezifikationen basieren auf Graphtransformationssystemen. Um diese zu realisieren, muss das aufwendige Problem des Graph-Matchings gelöst werden. Dieses besteht darin, einen vorgegebenen Graphen als Teilgraphen eines anderen zu identifizieren. DiaGen verfügt über einen Graph-Matcher, der dieses Problem löst. Allerdings weist er einige Nachteile auf. Unter anderem ist er in seiner Erweiterungsmöglichkeiten recht eingeschränkt. Anwendungsbedingungen lassen sich z.B. nur an Ende eines Matching-Vorgangs überprüfen. Ferner wird die Fehlersuche in Spezifikationen durch die Implementierung des Graph-Matchers erschwert.

Aufgabe

Im Rahmen dieser Studienarbeit soll, basierend auf der Idee des existierenden Graph-Matchers, ein neuer Ansatz verfolgt werden. Im Gegensatz zur bestehenden Lösung soll der Graph-Matcher als Programmcode individuell aus der Spezifikation des jeweiligen Graph-Matching-Problems generiert wird. Ziel ist, damit die oben genannten Nachteile auszuräumen.

Referenzen

  • M. Minas. Spezifikation und Generierung graphischer Diagrammeditoren. Shaker-Verlag, Aachen, 2001. zugl. Habilitationsschrift Universität Erlangen-Nürnberg, 2000.

  • Web-Seite zu

Bild von Mark Minas
Prof. Dr.-Ing. Mark Minas

Adresse
Institut für Softwaretechnologie
Fakultät für Informatik
Universität der Bundeswehr München
85577 Neubiberg

Büro: Gebäude 41/400, Raum 2408

Tel.: +49 89 6004-2220 (-3352, -2263)
Fax: +49 89 6004-2448
E-Mail: Mark.Minas@unibw.de
PGP: PGP key (GnuPG v1.2.5)