Agenten & verteilte Anwendungen

Agenten & verteilte Anwendungen

Prof. Dr. Uwe Borghoff (EMail)

Institut fur Softwaretechnologie
Fakultat fur Informatik
Universitat der Bundeswehr Munchen


Dieses Seminar findet im Wintertrimester 2003 an der Universitat der Bundeswehr Munchen statt.

Zur Durchfuhrung des Seminars:

  • Vorbesprechung am Montag, den 21.10.2002 um 11:00 Uhr im Besprechungsraum Zimmer 41/2417.
  • Erste Gliederung der Ausarbeitung und "Beratungsgesprach" ca. drei Wochen vor dem Vortragstermin.
  • Entwurf der Ausarbeitung (ca. 10 Seiten) spatestens (!) eine Woche vor dem Vortragstermin dem Betreuer vorlegen.
  • Vortrag: jeweils Donnerstags 13:00 bis 15:30 Uhr im Besprechungsraum Zimmer: 41/2417 (ca. 45 min Vortrag, anschließend Diskussion)
  • Template fur die Ausfertigungen: Template ( PDF-Beispiel)

Seminarthemen:

  1. Einführung in Agenten und Agentensysteme (20. Februar 2003)

    Bearbeiter: Andreas Liehr
    Betreuer: Oliver Braun
    Ausgangspunkt fur weitere Nachforschungen:
    • U. M. Borghoff, J. H. Schlichter, Computer-Supported Cooperative Work, ISBN 3-540-66984-1, Springer-Verlag (Kapitel 9)
    • D. Chess et al.; Mobile Agents: Are They a Good Idea?; IBM Research Report; T. J. Watson Research Center, Yorktown Heights, New York
  2. FIPA (20. Februar 2003)

    Bearbeiter: Kai Steinicke
    Betreuer: Prof. Dr. U. M. Borghoff
    Ausgangspunkt fur weitere Nachforschungen:
    • http://www.fipa.org (Ideen, Richtungen, Arbeitsgebiete)
    • J. Pichler, R. Plosch, R. Weinrich; MASIF und FIPA: Standards fur Agenten (Ubersicht und Anwendung); in Informatik Spektrum: Band 25, Heft 2, April 2002, pp. 91ff; Springer-Verlag
    Vortrag [ Powerpoint , PDF],
  3. Sicherheit in verteilten Anwendungen (27. Februar 2003)

    Bearbeiter: David Kiesewetter
    Betreuer: Oliver Braun
    Ausgangspunkt fur weitere Nachforschungen:
  4. Softwaremigration (27. Februar 2003)

    Bearbeiter: Stephan Strobl
    Betreuer: Jan Scheffczyk
    Ausgangspunkt fur weitere Nachforschungen:
    • P. Dasgupta; General-purpose Process Migration (Really Migrating Real Processes)
    • K. A. Bharat, L. Cardelli; Migratory Applications
    • D. D. Paoli, A. Goscinksi; Copy on Reference Process Migration in RHODOS
    • S. Rips; Adaptive Lastverteilung in stark dynamische heterogenen Umgebungen; Universitat-GH Paderborn
    • V. C. Zandy, b. P. Miller, M. Livn; Process Hijacking; University of Wisconsin
    • Links
  5. Wissensrepräsentation (6. Marz 2003)

    Bearbeiter: Rene Schmitt
    Betreuer: Jan Scheffczyk
    Ausgangspunkt fur weitere Nachforschungen:

  6. Kommunikationsprotokolle (6. Marz 2003)

    Bearbeiter: Alexander Franke
    Betreuer: Volker Renneberg
    Ausgangspunkt fur weitere Nachforschungen:
    • FIPA ACL
    • KQML
  7. Synchronisation und Konsistenzerhaltung in nebenläufigen Anwendungen (13. Marz 2003)

    Bearbeiter: Thorsten Schneider
    Betreuer: Volker Renneberg
    Ausgangspunkt fur weitere Nachforschungen:
    • U. M. Borghoff, J. H. Schlichter, Computer-Supported Cooperative Work, ISBN 3-540-66984-1, Springer-Verlag (Kapitel 4 und 5)
    Vortrag [ Powerpoint], Handout [ PS]