Praktikum: Visuelle Sprachen

Entwicklung von Eclipse-Plugins

Prof. Dr.-Ing. Mark Minas

 

Modul

Dieses Praktikum gilt wahlweise

  • als "Praktikumsmodul" im Bachelor-Studiengang Informatik (Modulnummer: 1319), oder
  • als vergleichbares Praktikum (auch Master)

 

Termine

Der wöchentliche Praktikumstermin findet jeweils statt

  • dienstags, 16:00 Uhr im Raum 41/2417

 

Termin Thema
12.04.2011 (10:00) Kickoff-Meeting
19.04.2011 (10:00) Team 2 stellt EMF vor
26.04.2011 Kein Treffen (Ostern)
03.05.2011 EMF Metamodell wird präsentiert
09.05.2011 (Mo, 13:00) Team 3 stellt GEF vor
16.05.2011 (Mo, 13:00) Team 1 stellt GEF vor
24.05.2011 GEF Editor wird präsentiert
31.05.2011 Editor wird präsentiert
07.06.2011 Editor wird präsentiert
  Wir stellen Kombination GEF und EMF vor
14.06.2011 Editor wird präsentiert
21.06.2011 Editor wird präsentiert
28.06.2011 Abschlusspräsentation
05.07.2011 Wir geben einen Ausblick

 

Motivation

Visuelle Sprachen sind heutzutage aus der Informatik kaum mehr wegzudenken. Zu diesen Sprachen gehören beispielsweise Anwendungsfalldiagramme, Zustandsübergangsdiagramme und Klassendiagramme. Zur Erstellung solcher Diagramme werden spezielle Tools verwendet.

Im Rahmen dieser Veranstaltung wollen wir ein solches Tool entwickeln. Das Tool soll auf Basis der immer weiter Verbreitung findenden Eclipse-Technologie entwickelt werden: Wir verwenden Eclipse zum einen als Entwicklungsumgebung für den zu erstellenden Editor. Zum anderen kann Eclipse aufgrund seiner Plugin-Architektur auch als Plattform für den zu erstellenden Editor dienen. Auf Basis der Eclipse-Plugins EMF (Eclipse Modeling Framework) und GEF (Graphical Editing Framework) wollen wir einen Editor für eine visuelle Sprache entwickeln, welcher wiederum ein Eclipse-Plugin ist.

Eclipse

 

Einbettung in das Studium

Kenntnisse in objektorientierter Modellierung und Programmierung, wie sie in der Vorlesung Objektorientierte Programmierung vermittelt werden, sind erforderlich. Grundkenntnisse über visuelle Sprachen sind hilfreich, aber nicht Voraussetzung.

Da der Themenbereich Visuelle Sprachen einen Arbeitsschwerpunkt unseres Instituts darstellt, besteht im Anschluss auch die Möglichkeit zur Betreuung von Bachelor-/Masterarbeiten in diesem Bereich.

 

Modalitäten

Durchgeführt wird das Praktikum von Prof. Dr.-Ing. Mark Minas. Ansprechpartner bei Problemen aller Art und organisatorischen Fragen ist Sonja Maier.

 

Weitere Informationen, Literatur

 

inf2

Institut für Softwaretechnologie
Fakultät für Informatik
Universität der Bundeswehr München
85577 Neubiberg

Tel: +49 (89) 6004-2505
Fax: +49 (89) 6004-4447
E-Mail: inf2@unibw.de

So finden Sie uns

___

Hier finden Sie Informationen zum Studium an der Fakultät für Informatik

Der Studiendekan der Fakultät: Prof. Dr. Michael Koch