Terrain Covering

Terrain Covering

Die Arbeit soll sich mit der Durchsuchung von Räumen befassen. Dieses Problem tritt in
vielen Gebieten auf, z.B. in der Robotik (Suche nach Minen mit unbemannten Fahrzeugen,
Überwachung eines Gebiets mit unbemannten Flugzeugen, etc.). Ein naheliegender Ansatz, um
eine Gebietssuche zu beschleunigen, ist der Einsatz mehrerer Agenten gleichzeitig, deren Suche
dann koordiniert werden muss. Die Benutzung einer zentralen Kontrolleinheit ist bei Realwelt-
problemen mitunter problembehaftet. Daher sollen in der Arbeit Algorithmen betrachtet werden,
die ohne eine zentrale Kontrolleinheit auskommen.
Im Fall des Terrain coverings wurden verschiedene Algorithmen entwickelt. Die Ansä̈tze
reichen von klassischen OR-Ansä̈tzen (Spannbäume) bis hin zu Algorithmen, die sich an biologischen Vorbildern (Ameisen, Vogelschwärmen) orientieren.

VERGEBEN

Zum Dokument