index

Master Wirtschaftsinformatik
Studienplan ab Jahrgang 2016

Um den Master Wirtschaftsinformatik abzuschließen, sind 120 ECTS zu erbringen.

Folgende Fächer sind verpflichtend zu belegen (und erfolgreich abzuschließen):

  • Data Mining und IT-basierte Entscheidungsunterstützung (6 ECTS)
  • Innovationsmanagement (6 ECTS)
  • Methoden und Modelle der Wirtschaftsinformatik (6 ECTS)
  • Middleware und Informationsintegration (6 ECTS)
  • World Wide Web: Architektur und Technische Grundlagen (6 ECTS)

Weiterhin verpflichtend sind ein Seminar (5 ECTS), das Studienprojekt (12 ECTS), 5 ECTS aus Studium+ und eine fünfmonatige Master-Arbeit (30 ECTS) - siehe dazu links.

Die verbleibenden 38 ECTS können beliebig aus dem Wahlpflichtkatalog belegt werden. Es kann höchstens ein Vertiefungsfeld im Zeugnis genannt werden. Dazu müssen 24 oder mehr ECTS-Leistungspunkte durch Wahlpflichtmodule abgedeckt werden, die diesem Vertiefungsfeld zugeordnet sind, davon mindestens 24 ECTS aus dem gewählten Vertiefungsfeld. Die Zuordnung von Wahlpflichtmodulen zu Vertiefungsfeldern ergibt sich aus dem Modulhandbuch (das Inhaltsverzeichnis des Modulhandbuchs ist nach Vertiefungsfeldern sortiert).

Folgende Vertiefungsfelder werden angeboten:

  • Anwendungssysteme und E-Business
  • Kooperations- und Wissensmanagement
  • Technologie- und Innovationsmanagement

Die jeweils grundsätzlich möglichen Veranstaltungen dazu finden Sie im Modulhandbuch. Die im aktuellen Studienjahr angebotenen Veranstaltungen der Fakultät für Informatik finden Sie in der Veranstaltungsplanung der Fakultät für Informatik- siehe links.

Es gibt keinen Studienplan, der die Reihenfolge der Wahl der Veranstaltungen festschreibt. Hierfür bieten wir jeweils im April eines Jahres schon eine Planung der angebotenen Veranstaltungen für das kommende Studienjahr an. Die Pflichtveranstaltungen werden dabei sicher jedes Jahr angeboten, bei den Wahlpflichtveranstaltungen kann es sein, dass sie nur jedes zweite Jahr angeboten werden.

Hier eine “Anleitung” zur Erstellung von Studienplänen für Ihr Master-Studium:

  • Auf Ihre Liste gehören als erstes die Pflichtmodule des Studiengangs (wie in der FPO ausgeführt) – dazu gehört auch das Studium+-Modul. Es wird empfohlen, die Pflichtmodule möglichst früh zu belegen.

    Achtung: Im Jahr 2016 wird das Pflichtmodul "Data Mining und IT-basierte Entscheidungsunterstützung" ausnahmsweise nicht im Wintertrimester angeboten sondern im Frühjahrstrimester!

  • Falls Sie ein Vertiefungfeld wählen möchten, sollten Sie ihre weitere Planung nun nach diesem Vertiefungsfeld ausrichten.
  • Die verbleibenden ECTS-Punkte müssen Sie wie in der FPO vorgegeben mit Wahlpflichtmodulen (eventuell des Vertiefungsfeldes) füllen.
  • Eine Sonderrolle spielt das Praxisprojekt (12 ECTS), das keinem Vertiefungsfeld zugeordnet ist, - siehe links.
  • Wenn Sie insgesamt auf mehr als 120 Punkte kommen, dann ist das nicht schlimm …
  • Beachten Sie, dass Module nicht unbedingt gleich Lehrveranstaltung sind! Module können mehrere (Lehr-)Veranstaltungen umfassen, bei denen Sie teilweise wieder die Wahl haben. Diese Auswahl ist als nächstes zu treffen. Genauere Information dazu, wann welche Veranstaltungen der Fakultät für Informatik angeboten werden, finden Sie in der Langfristlehrplanung der Fakultät für Informatik.
  • Wenn zwei Module dieselben Lehrveranstaltungen als Wahlveranstaltungen anbieten, dann können die beiden Module normalerweise nur dann gemeinsam im Master verwendet werden, wenn es keine Überschneidung bei den gewählten Veranstaltungen gibt. Eventuelle Fragen zur Einzelfallklärung sind an die Modulverantwortlichen zu richten.

Zur Erleichterung der Orientierung finden Sie hier einen allgemeinen Studienverlaufsplan und einige Beispielstudienpläne für den Master Wirtschaftsinformatik - Anregungen und Ergänzungen dazu gerne an den Studiendekan INF.