Vertiefung

Auswahl der Vertiefungsrichtung

Durch die Auswahl der Vertiefungsrichtung bestimmen Sie, welche Wahlpflichtvorlesungen Sie im Fach Informatik hören können.

Im Normalfall werden Sie die in der FPOINF bzw. Studienordnung (StOINF) festgelegten Standardvertiefungsrichtungen auswählen. Dadurch sind jeweils 2 Vorlesungen verbindlich vorgegeben. Die restlichen Wahlpflichtvorlesungen sind in der Mehrzahl auf den Bereich der Vertiefungsrichtung festgelegt. Hinzu kommt ein geringerer Anteil, der außerhalb der Vertiefungsrichtung liegen muss. Der Umfang der Wahlpflichtvorlesungen beträgt unabhängig von der gewählten Vertiefungsrichtung immer insgesamt 33 TWS.

Erforderliche Wahlpflichtvorlesungen

Im Folgenden sind zu jeder Vertiefungsrichtung die zu hörenden Wahlpflichtvorlesungen aufgeführt.

Vertiefungsrichtung Theoretische und Praktische Informatik

  • verpflichtend: Informations- und Codierungstheorie, Spezifikationstechniken (zusammen 5 TWS)
    (Im WT06 wurde Informations- und Codierungstheorie ausnahmsweise im Umfang von 3 TWS gehalten, daher ist die Gesamtzahl für Angehörige des Jahrgangs 2004 6 TWS.)
  • weitere 10 TWS aus Theoretischer oder Praktischer Informatik (auch gemischt)
    (für Jahrgang 2004 nur weitere 9 TWS erforderlich, s.o.)
  • weitere jeweils 6 TWS aus Theoretischer, Praktischer und Technischer Informatik

Vertiefungsrichtung Technische Informatik

  • verpflichtend: Rechnerorganisation II, Quantitative Modelle (zusammen 6 TWS)
  • weitere 9 TWS aus Technischer Informatik
  • weitere jeweils 6 TWS aus Theoretischer, Praktischer und Technischer Informatik