Vhb

Kursangebote der Virtuellen Hochschule Bayern

Ab dem HT 2005 ist es möglich, an ausgewählten Informatik-Kursen der Virtuellen Hochschule Bayern teilzunehmen und die Ergebnisse im Studium an der UniBwM im Wahlpflichtbereich einzubringen. Der Prüfungsausschuss hat dies für folgende Kurse beschlossen:

1. Information Retrieval
Anbieter: Prof. Henrich, Universität Bamberg
Umfang: 4 Semesterwochenstd., angerechnet als 4 TWS
Bereich: anrechenbar als Wahlpflichtveranstaltung im Vertiefungsfach Theoretische und Praktische Informatik
Zeit: Wintersemester (November 2005 - Februar 2006)
Anmeldung: bis 15.11.2005 online bei der vhb.
Zum Inhalt: Gegenstand des Information Retrieval (IR) ist die Suche nach Dokumenten. Traditionell handelt es sich dabei im Allgemeinen um Textdokumente. In neuerer Zeit kommt aber verstärkt auch die Suche nach multimedialen Dokumenten (Bilder, Audio, Video, Hypertext-Dokumente) hinzu. Ferner hat das Gebiet des Information Retrieval insbesondere auch durch das Aufkommen des WWW an Bedeutung und Aktualität gewonnen. Die Veranstaltung betrachtet die wesentlichen Modelle des Information Retrieval und Algorithmen zu ihrer Umsetzung. Auch Fragen der Evaluierung von IR-Systemen werden betrachtet.
2. Rechnersehen mit Anwendungen in der Augmented Reality sowie beim bildbasierten Rendering
Anbieter: Prof. Niemann, Universität Erlangen-Nürnberg
Umfang: 2x2 Semesterwochenstd., angerechnet als 2x2 TWS
Bereich: anrechenbar als Wahlpflichtveranstaltung im Vertiefungsfach Theoretische und Praktische Informatik
Zeit: Wintersemester (November 2005 - Februar 2006)
Anmeldung: bis 30.10.2005 online bei der vhb.
Zum Inhalt: In dem Kurs geht es um 3D-Rekonstruktion. Dabei steht im ersten Kursteil vor allem der Bereich Stereoaufnahme im Vordergrund. Zunächst werden die Grundlagen erläutert, wie z. B. Punktdetektion, Punktverfolgung und verschiedene Projektionsmodelle. Daneben werden weitere Algorithmen eingeführt, wie die Singulärwertzerlegung und der RANSAC-Algorithmus. Für die 3D-Rekonstruktion bei Stereoaufnahmen werden neben dem speziellen Fall der idealen Stereoaufnahme, auch das Vorgehen bei beliebigen Kamerakonstellationen erlautert. Im zweiten Kursteil stehen Algorithmen für die 3D-Rekonstruktion aus Bildfolgen im Vordergrund. Dabei werden zwei prinzipielle Verfahren bei der Berechnung von Struktur aus Bewegung erläutert, nämlich Faktorisierungsmethoden und differentielle Methoden. In den letzten beiden Kapiteln des Kurses geht es um bildbasiertes Rendering und Augmented Reality Anwendungen, für die eine 3D-Rekonstruktion, wie sie in den vorherigen Kapiteln behandelt wurde, nötig ist.

Hinweise zur Virtuellen Hochschule Bayern (vhb):

Die Teilnahme an Kursen ist für alle Studierenden an bayerischen Hochschulen ("vhb-Trägerhochschulen", dazu gehört auch die UniBwM) kostenfrei. Voraussetzung ist die Einschreibung an der vhb (online-verfügbares Formular + Immatrikulationsbestätigung per Post einsenden). Parallel ist bereits die Anmeldung zu Kursen möglich. Die Teilnahme an Kursen erfolgt über das Internet im ungefähren Zeitraum November-Februar (Wintersemester) bzw. März-Juli (Sommersemester). Für den Erwerb eines Scheins ist die Anreise zur Prüfung an der Anbieterhochschule erforderlich. Alle näheren Informationen finden Sie unter www.vhb.org, die oben aufgeführten Kurse im Kurskatalog unter "Informatik", "A-Kurse".

Hinweise zur Anerkennung der Leistungen:

Für die Studentenjahrgänge bis INF2003 bestehen zwei mögliche Arten der Anerkennung:

  1. Erwerb eines Scheins und Verwendung bei der Anmeldung zur Diplomprüfung als Schein im Vertiefungsfach. Dazu muss die Prüfung an der Anbieter-Hochschule des Kurses abgelegt werden.
  2. Angabe als Prüfungsstoff in der Diplomprüfung zum Vertiefungsfach. Voraussetzung ist, dass der Prüfer bereit ist, den Stoff zu prüfen. Dies ist im Rahmen der Prüferwahl vor der Anmeldung zur Prüfung zu klären.
    Für den Kurs Information Retrieval stehen aktuell mindestens zwei Prüfer zur Auswahl.
    Für den Kurs Rechnersehen... stehen aktuell keine Prüfer zur Auswahl, hier ist nur die erste Variante der Anerkennung (Schein) möglich.
Für die Studentenjahrgänge ab INF2004 (neue Prüfungsordnung) besteht nur noch die 2. Variante der Anerkennung (Prüfungsstoff).

Wenn Sie das Angebot nutzen möchten, registrieren Sie sich bitte bei der vhb und schicken außerdem eine kurze informelle mail an den Studiendekan. Dorthin wenden Sie sich bitte auch bei weiter gehenden Fragen.