Herzlich willkommen am

Institut für Technische Informatik

Institutssprecher: Univ.-Prof. Dr. Gunnar Teege

Am Institut für Technische Informatik sind neben Hardware-nahen Themen auch die Bereiche zu Simulation und zum Entwurf von Rechensystemen angesiedelt. Der Themenschwerpunkt liegt auf der Konstruktionsweise von vernetzten Rechensystemen, angefangen bei den Bauelementen von Rechnern und Rechnernetzen über die Systemsoftware zu ihrem Betrieb als verteilte Systeme bis hin zu formalen Methoden für ihren Entwurf und ihre Analyse.

Dies wird ergänzt durch die Anwendung von Rechensystemen für die Simulation technischer und nicht-technischer Systeme.

Diese Themen werden am Institut vertreten von den Professuren für Eingebettete Systeme / Rechner in Technischen Systemen, Kommunikationssysteme und Netzsicherheit, Verteilte Systeme, Entwurf von

Rechen- und Kommunikationssystemen und Modellbildung und Simulation.

Forschung und Lehre

Forschung

Die Forschung am Institut behandelt verschiedenste aktuelle und langfristig relevante Aspekte der Konstruktion und des Betriebs von IT-Systemen. Ein wichtiger Schwerpunkt ist die Sicherheit von Rechnernetzen, Betriebssystemen und Kommunikationssystemen, aus diesen Forschungsaktivitäten ist das Forschungsinstitut Cyber Defence (CODE) entstanden, das die Forschung in diesem Bereich starkt vertieft und ausweitet. Ebenfalls sicherheitsrelevant, aber auch wesentlich für die Zuverlässigkeit von Systemen sind geeignete Entwurfs- und Analyse-Methoden. Hier finden am Institut Arbeiten zu Methoden und Werkzeugen auf der Basis stochastischer Modelle statt, die es ermöglichen, die Leistung und Zuverlässigkeit von Systemen vorab zu evaluieren. Im Bereich der Simulation wird der Aspekt der effizienten industriellen Produktion behandelt. Hochkomplexe industrielle Fertigungsanlagen werden modelliert und mit Hilfe von Simulationen auf gewünschte Ziele hin optimiert, wie kurze Produktionszeiten oder hohe Auslastung der Anlagen. Und im Bereich der eingebetteten Systeme befasst sich die Forschung am Institut mit der Steuerung von Handprothesen. Durch eine verbesserte Auswertung der von den Muskeln abgegriffenen Signale wird die Steuerung einfacher, flexibler und zuverlässiger.

Lehre

Das Institut deckt im Bachelor-Studiengang Informatik und weiteren Bachelor-Studiengängen die Themengebiete Rechnerarchitektur, Rechnernetze, Systemsoftware, IT-Sicherheit und Wahrscheinlichkeitstheorie ab. In Master-Studiengängen (hauptsächlich Informatik und Cyber-Sicherheit) werden vertiefende Veranstaltungen angeboten, die eine Spezialisierung ermöglichen und forschungsnahe Inhalte vermitteln. Themen sind u.a. die Sicherheit von Rechnernetzen, mobilen Systemen, Betriebssystemen und eingebetten Systemen, aber auch Virtualisierung, Simulation, verteilte Simulation, Produktionsplanung und -Management, quantitative Modelle und Zuverlässigkeitstheorie.

Sektretariate des Instituts

Martina Meidenbauer

Martina Meidenbauer

Gebäude 41/300, Zimmer 0303
+49 89 6004-3270
Anna Meyer

Anna Meyer

Gebäude 41/300, Zimmer 0303
+49 (0)89 6004 2244
Alexandra Nowak

Alexandra Nowak

Gebäude 41/400, Zimmer 0423
+49 89 6004-2242
Kornelia Mattausch

Kornelia Mattausch

ITIS
Gebäude 41/500, Zimmer 1506
+49 89 6004-3089

Technische Mitarbeiter des Instituts

Christiane Dietrich

Christiane Dietrich

Systemadministration
Gebäude 41/400, Zimmer 0427
+49 89 6004-2457
Daniela Legl

Daniela Legl

Medienassistenz
Gebäude 41/400, Zimmer 0403
+49 89 6004-2028

Kontakt

Leitung der Organisation und Lageplan

Institutssprecher Sekretariat Fr. Meyer / Fr. Meidenbauer Sekretariat Fr. Nowak

Legende

  • 1: Institutssprecher
  • 2: Sekretariat Fr. Meyer / Fr. Meidenbauer
  • 3: Sekretariat Fr. Nowak