Forschungsschwerpunkte

Forschungsschwerpunkte

  • Forschungsprojekt gemeinsam mit Werner Schefold, Werner Glinka und Dana Protogerov:
    Attentat an einer Schule: Sozialwissenschaftliche Analysen zu subjektivem Erleben, Krisenintervention und Bewältigungsversuchen
  • Forschungsprojekt: Suizide in der ambulanten Patientenversorgung:
    qualitative Auswertung von 15 Patientensuiziden aus dem Klientel der ambulanten Einrichtung „DIE ARCHE - Suizidprävention und Hilfe in Lebenskrisen e.V.“ in München. Die Suizide wurden im Therapeutenteam nach Prinzipien der Aktionsforschung bearbeitet. Anschließend wurden sie mit der qualitativen Methode der Idealtypenbildung ausgewertet.
  • Foschungsschwerpunkt: Migration und Suizidalität:
    Vorbereitung und Durchführung der wissenschaftlichen Frühjahrstagung der Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention (DGS) im März 2006 und Herausgabe des Themenheftes „Migration und Suizidalität“ der „Suizidprophylaxe.Theorie und Praxis. Mitteilungen der Deustschen und Österrreichischen Gesellschaft für Suizidprävention“ Roderer-Verlag, Regensburg.
  • Forschungsschwerpunkt: Krisenintervention und Suizidprävention
    Publikationen mit den Themen: Beratung in Krisensituationen, Psychoanalytische Therapie bei akuter und chronischer Suizidalität, Theoretische Aspekte der Gestaltung eines ambulanten Erstkontaktes,Psychotherapie bei Persönlichkeitsstörungen
  • Foschungschwerpunkt: Psychodynamische Organisationsberatung
    Die Beratungsmethoden Teamsupervision, Teamentwicklung, Supervision, Coaching und Organisationsentwicklung werden unter psychodynamischen Aspekten für Proftit und Nonprofit organisationen durchgeführt und ausgewertet.Daran anknüpfende Praxisformen werden in einem Postagradualen Curriculum „Psychoydamische Teamsupervision und Organisationsberatung“ gelehrt

Schwerpunkte der Lehre

  • Krisenerleben, Krisenintervention und Krisenmanagement für Sozialwissenachaftler;
  • Theoretische Auseinandersetzung mit dem Selbstverständnis der Krisen-Konzepte Reflexion von Interventionsformen aus psychologischer und therapeutischer Perspektive
  • Fallanalysen und Interventionstrainings
  • Selbstreflexion biographischer Aspekte zur Verbesserung des Verständnisses von Krisenerleben
  • Supervision von Praxis der Krisenintervention in pädagogischen Arbeitsfeldern und im Rahmen der Bundeswehr

Lebenslauf

Forschungsschwerpunkte

Publikationen

Psychodymanische Organisationsberatung


Prof. Dr. Thomas Giernalczyk

Foto Giernalcyzk