Neues Lernen und SelK

Das Forschungsprojekt 'Neues Lernen und Selbstlernkompetenz' geht der Frage nach, worauf die Fähigkeit zu selbstreguiertem Lernen beruht. Als vielleicht wesentlichster Faktor ist hierbei die Verfügung über metakognitive Kompetenzen anzusehen.

Damit standen folgende Fragen im Vordergrund der Projektarbeit:

Über welche metakognitiven Kompetenzen verfügen erwachsene Lerner?
Lassen sich diese Kompetenzen gezielt trainieren?
Welche Techniken sind hierzu geeignet?
Über welche Fähigkeiten müssen Kursleitende verfügen, die die Vermittlung metakognitiver Kompetenzen organisch in ihre Semionare einbeziehen?

Zur Klärung dieser Fragen wurde die Experimentalgruppe (= metakognitiv trainierte Kursteilnehmende) mit der Kontrollgruppe (= kein Training) verglichen.