Veröffentlichungen

Arnim Kaiser

Liste der Veröffentlichungen 

 

 

I. Zeitschriftenaufsätze, Tagungsberichte

    

 

 

Reduktionistische Tendenzen der bundesdeutschen Bildungspla­nung. In: Die Deutsche Schule 67(1975), S. 298-305 

 Bildungspolitik in der Erwachsenenbildung. In: Materialien zur Politischen Bildung. Heft 3. 1975. S. 90-99 

 Sozialisation und Sozialisationsprobleme. In: 27. Gemener Kongress, Philologen-Verband Nordrhein-Westfalen. 1975. S. 254-268 (Referat im Arbeitskreis IV) 

 Stellung und Funktion von Identifikationsrastern bei der Cur­riculumkonstruktion. In: Pädagogische Rundschau 30(1976), S. 147-164 

 Bildungsökonomie und Bildungsplanung. In: Die Deutsche Be­rufs- und Fachschule 73(1977), S. 243-252 

 Bildungsplanung und Weiterbildung. In: Hessische Blätter für Volksbildung 27(1977), S. 320-324 

 Literaturunterricht und Literaturtheorie. In: Pädagogische Rundschau 32(1978), S. 492-500

 Curriculare Leistungsmöglichkeiten der Praxeologie. In: Päda­gogische Rundschau 34(1980), S. 299-307 

 Prinzipien einer Didaktik der Erwachsenenbildung. In: Hessische Blätter für Volksbildung 30(1980), S. 167-176 

 A. Kaiser/F.-R. Weller, Allgemeine Didaktik und Fachdidaktik. Ein hochschuldidaktischer Kooperationsversuch am Beispiel des fremd­sprachlichen Literaturunterrichts. In: Die Neueren Sprachen 79(1980), S. 533-548 

 Alltagswende in der Pädagogik. Programm und Kritik. In: Pädagogische Rundschau 35(1981), S. 111-122 

 Übersetzter Wiederabdruck in: Education, 1982, vol. 26, S. 83-95 und in: Educacion, 1982, vol. 26, S. 83-96

 Positionen aktueller Schulkritik, Kultur und Erziehung, Beiträge aus Deutschland und Japan, Nr. 4, 1981, S. 45-59 (Übersetzt ins Japanische von Y. Morita) 

 Curriculumforschung als Planungstheorie. In: Pädagogische Rundschau 37(1983), S. 343-358 

 Fallprinzip in der Erwachsenenbildung. In: Zeitschrift für Wei­terbildung in Rheinland-Pfalz 9(1984), Heft 2, S. 13-16 

 Didaktik der Erwachsenenbildung. In: Pädagogische Rundschau 39(1985), H. 2, S. 159-170 

 Mitarbeiterfortbildung als didaktisch-methodisches Problem In: Volkshochschule im Westen 38(1986), Heft 4, 246-248 

 Die Ehrenamtlichen in der Erwachsenenbildung. Überlegungen zu ihrem Stellenwert und ihren Aufgaben In: Erwachsenenbildung 32(1986), S. 191-195 

 Bildung und Handeln. Anmerkungen zu He­gels Bildungstheorie. In: Bildung zwischen Herausforderung durch die Gegenwart und Aneignung der Tradition. Festgabe für Josef Derbolav, hrsg. von P. MENCK u.a., 1987, S. 99-117 

 Bildungsziele und didaktisch-methodische Struktur der gymnasialen Mittelstufe. In: Die Höhere Schule, 1987, S. 314-319 

 Momente am Bildungsbegriff und ihre Leistungsmöglichkeiten. In: Wo steht die Erwachsenenbildung heute. 10 Jahre Landes­beirat für Weiterbildung in Rheinland-Pfalz. Hrsgeg. vom Landesbeirat für Weiterbildung in Rheinland-Pfalz. Mainz 1987, S. 22-28 

 Texte in der Bildungsarbeit. Didaktische und methodische Aspekte. In: Erwachsenenbildung 34 (1988), S. 113-115 

 Außerschulische Bildung: Versuch einer Definition und Syste­matisierung des Bildungsziels. In: Gautinger Protokolle 20: Was ist Bildung in der Jugendarbeit? Hrsg. vom Institut für Jugend­arbeit des Bayerischen Jugendrings. März 1989. S. 91-108 

 Theorie der Erwachsenenbildung und Klassiker der Pädagogik. Hegels Beitrag zur Bildungstheorie und Theorie der Subjek­tivität. In: W. Gieseke, E. Meueler, E. Nuissl (Hrsg.): Zen­trifugale und zentripedale Kräfte in der Disziplin Erwachse­nenbildung. Jahrestagung 1988 der Kommission Erwachsenenbil­dung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft. Mainz 1989. S. 133-156

 Wie arbeiten lebensweltorientierte Ansätze, Prinzipien und Methoden lebensweltorientierter Bildungsarbeit. In: Grundla­gen der Weiterbildung 1 (1990), S. 13-18 

 Die Konstitution des Bildungsobjekts. Systematisch-histori­sche Überlegungen zum Subjektbegriff. In: W. Gieseke/E. Meueler/E. Nuissl (Hrsg.): Nur gelegentlich Subjekt? Beiträge der Erwachsenenbildung zur Subjektkonstitution. Jahrestagung 1989 der Kommission Erwachsenenbildung der Deutschen Gesell­schaft für Erwachsenenbildung. München 1990 

 "Zum Nutzen eines jeden Lesers ...". Anlässlich des 200. Todesjahres von Johann Bernhard Basedow. In: Grundlagen der Weiterbildung 1 (1990), S. 150-152 

 1901:Ein Anfangspunkt staatsbürgerlicher Erziehung. In: Grundlagen der Weiterbildung 2 (1991), S. 38 - 41 

 Staat und Bildung. Überlegungen zur Situation der Erwachsenenbildung anlässlich HERBARTs 150. Todestag. In: Grundlagen der Weiterbildung 2 (1991), S. 155 - 158 

 A. KAISER, U. FROST, A. SCHMILLEN, Begabtenförderung am Gymnasium mit Schulzeitverkürzung. Wissenschaftliche Begleituntersuchung zum Schulversuch des Landes Rheinland-Pfalz. In: Pädagogische Führung 2 (1991), S. 140 - 143

 Lebensweltbezug der Erwachsenenbildung. In: Erwachsenenbil­dung 37 (1991), S. 69 - 73 

 Fremdheit als Lernanlassüberlegungen zum interkulturellen Lernen anlässlich MONTAIGNEs 400. Todesjahr. In: Grundlagen der Weiterbildung 3 (1992), S. 223 - 225 

 Lebensweltorientierter Ansatz der Erwachsenenbildung. In: Grundlagen der Weiterbildung 3 (1992), S. 288 - 290 

 Richterlicher Unsinn in Sachen Bildung. In: Grundlagen der Weiterbildung 4 (1993), S. 121-122 

 Erwachsenengerechte Bildungsarbeit. In: Grundlagen der Er­wachsenenbildung in der Bundeswehr (Symposium vom 20.-22. No­vember 1991). Hrsg. im Auftrag der Karl-Theodor-Molinari-Stiftung e.V. von A. PREFERT. Bonn 1993, S. 175-186 

 KAISER, A./ SCHMILLEN, A.: Didaktische Prozesse in der Erwachsenenbildung - Ein fremdes Terrain? In. K. Kunstmann/ Chr. Schiersmann/ R. Tippelt (Hrsg.): Die Fremde - Der Fremde - Das Fremde. Dokumentation der Jahrestagung 1992 der Kommission Erwachsenenbildung in der DGfE. Frankfurt 1993, S. 143 - 150 

KAISER, R./ KAISER, A.: Lernen des Lernens. In: didacta, Heft 1, 1993, S. 6 - 8 

 KAISER, A./ LÜKEN, A./ MAES, J./ WINKELS, R.: Schulzeitverkürzung - Auf der Suche nach dem bildungspolitischen Kompromiss. In: Grundlagen der Weiterbildung (GDWZ) 5, 1994, S. 219 - 223 

 KAISER, A/ KAISER, R.: Latentes Lernen in der Erwachsenenbildung. In: Grundlagen der Weiterbildung (GDWZ),6, 1995, S. 205 – 207 

 Praxisnahe Simulation. Qualifizierung von Kursleitern und Kursleiterinnen. In: Erwachsenenbildung 44, 1998, S. 64 – 67 

 Situationsorientierter Ansatz in der Erwachsenenbildung. In: Hessische Blätter für Volksbildung 48, 1998, S. 225 – 232 

 ARNIM KAISER / RUTH KAISER: Lerntagebuch und Selbstbefragung als metakognitive Studientechniken. Studienbrief Orientierungsstudium ‚Gründer werden’. Fernuniversität Hagen. Hagen 2000 

 ARNIM KAISER La formation professionnelle continue comparée : un cadre de référence théorique. In : A. van Haecht (éd.) : Evaluation et Comparaison des politiques et systèmes de formation professionnelle continue en Europe. Bruxelles 2001, S. 125 – 146. 

 ARNIM KAISER / MARC ANT: Pädagogische Innovation: Begriff, Merkmale, Impulse.

            In: Grundlagen der Weiterbildung 2 (1998), S. 54 – 57

 ARNIM KAISER / MARTINA TENGLER: Evaluation didaktischen Handelns von Kursleiterinnen und Kursleitern. In: Grundlagen der Weiterbildung 4(1998), S. 178 – 181

 ARNIM KAISER: Carte de compétence: Wie lassen sich Kompetenzen feststellen? In: Grundlagen der Weiterbildung 5 (1998), S. 199 – 201

ARNIM KAISER / RUTH KAISER: Metakognitives Training mit Unterrichtenden in der Weiterbildung. In: Grundlagen der Weiterbildung 4 (1999), S. 160 – 161

 ARNIM KAISER / RUTH KAISER: Kann Denken trainiert werden? In: Grundlagen der Weiterbildung 2 (1999), S. 53 – 55

 ARNIM KAISER: Lebenswelt und Erwachsenenbildung: Was ist aus dem lebensweltorientierten Ansatz geworden? In: Grundlagen der Weiterbildung 1 (2000), S. 27 – 30

 ARNIM KAISER: Tools zur Seminaranalyse. In: Grundlagen der Weiterbildung 2 (2000), S. 76 – 79

 ARNIM KAISER: TIMSS, PISA, IALS: Die OECD-Studien und ihre Folgen für dieWeiterbildung. In: Grundlagen der Weiterbildung 2 (2002), S. 57 – 60

 ARNIM KAISER Vermittlung von Selbstlernkompetenz – Skizzierung eines theoretischen Modells. In: N. Cordes/J. Dikau/E. Schäfer (Hrsg.): Hochschule als Raum lebensumspannender Bildung – auf dem Weg zu einer neuen Lernkultur.  AUE Regensburg 2002, S. 214 – 225

 ARNIM KAISER Metakognition und selbstreguliertes Lernen: Vermittlung metakognitiver Kompetenzen an Kursleitende. In: J. Wittpoth u.a. (Hrsg.). Professionswissen und erwachsenenpädagogisches Handeln. Bielefeld 2002, S. 89 – 102

RUTH KAISER/ARNIM KAISER: Metakognition – eine Basiskompetenz in der Wissensgesellschaft. In: Personalführung 8 (2002),  S. 46 – 54

RUTH KAISER/ARNIM KAISER: Mediales Lernen in der Ausbildung. Selbstreguliertes Lernen: Neue Lernumgebungen und Lernformen in der betrieblichen Aus- und Weiterbildung. In: Wirtschaft und Berufserziehung (W&B) – Zeitschrift für Berufsbildung, 54, Heft 7/2002, S. 12 - 19

ARNIM KAISER/CHRISTIANE HOF: Individuelle Lernervoraussetzungen als Grundlage für den Erwerb von Fähigkeiten zu selbst reguliertem Lernen. In: Grundlagen der Weiterbildung 2 (2003), S. 57 - 61

Kaiser, Arnim u.a.: Kurz-FELTE: Ein Instrument zur Lernerberatung. In: Weiterbildung 2006, Heft 3, S. 32 - 35

 Sortir la tête des poubelles – Bildungsmaßnahmen mit Strafgefangenen. In: Weiterbildung 2006, Heft 5, S. 39 - 41

  

 

II.  Buchveröffentlichungen

  

 

Strukturprobleme des Curriculum. Bern/Frankfurt 1975. (Dissertation). 

 KAISER/R. KAISER: Literaturunterricht zwischen Struktur­analyse und Ideologiekritik. Düsseldorf 1977. 172 Seiten 

Bildungspolitik als Gegenstand politischer Bildung. Hrsg. von Projektgruppe Curriculum Bildungspolitik im Auftrag des Leiterkreises der evangelischen Akademien in Deutschland. Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung. Band 134. Bonn 1978. (S. 19-63; 72-105) 

Theorie qualitativer Bildungsplanung. Bad Heilbronn 1980. (Habilitationsschrift)

R. KAISER/A. KAISER: Schule: Elternsache. Das Grundlagenbuch zum Medienverbundprojekt "Elternsache". Königstein 1984. 

Sinn und Situation. Grundlinien einer Didaktik der Erwachse­nenbildung. Bad Heilbrunn/Obb. 1985.  

Bildungsarbeit mit Erwachsenen. Leitfaden zur Didaktik und Methodik. München 1986. 

A. KAISER (Hrsg.): Gesellige Bildung. Studien und Dokumente zur Bildung Erwachsener im 18. Jahrhundert. Dokumentationen zur Geschichte der Erwachsenenbildung. Bad Heilbronn 1989.

A. KAISER (Hrsg.): Handbuch zur politischen Erwachsenenbil­dung. Theorien, Adressaten, Projekte, München 1989 

Schlüsselqualifikationen in der Arbeitnehmer-Weiterbildung. Gutachten für die Landesarbeitsgemeinschaft für kath. Erwachsenenbildung in NW e.V. Neuwied 1992 

Arnim Kaiser (Hrsg.):Begabtenförderung am Gymnasium mit Verkürzung der Schulzeit. Abschlußbericht zum Bund-Länder-Modellversuch. Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Weiterbildung des Landes Rheinland-Pfalz. Mainz 1996 

ARNIM KAISER / RUTH KAISER: Entwicklung und Erprobung von Modellen der Begabtenförderung am Gymnasium mit Verkürzung der Schulzeit. Abschlußbericht der wissenschaftlichen Begleituntersuchung. Berichte und Materialien des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Weiterbildung Rheinland-Pfalz, Band 80/II. Mainz 1998 

ARNIM KAISER / RUTH KAISER: Metakognition. Denken und Problemlösen optimieren. Neuwied 1999 

ARNIM KAISER / RUTH KAISER: Studienbuch Pädagogik. Grund- und Prüfungswissen. Berlin 2001,10. überarbeitete Auflage 

ARNIM KAISER (Hrsg.): Selbstlernkompetenz. München 2003

Arnim Kaiser, Astrid Lambert, Monika Uemminghaus: Praxis selbstregulierten Lernens. Bonn 2003

Kaiser, Arnim/ Lambert, Astrid/ Knoth, Ernst/ Wierz, Ulrich: Handbuch zur Qualitätssicherung. Katholische Erwachsenenbildung im Bistum Trier. Trier 2003

KAISER, RUTH/ KAISER, ARNIM: Denken trainieren – Lernen optimieren. Augsburg 2006

KAISER, ARNIM/ KAISER, RUTH/ HOHMANN, REINHARD (Hrsg.): Lernertyp - Lernumgebung – Lernerfolg. Bielefeld 2007 (im Druck)  

  

 


3. Handbuchartikel und Readerbeiträge

 

Hermeneutische und ideologiekritische Verfahren der Curricu­lumanalyse. In: K. FREY (Hrsg.): Curriculum-Handbuch. Band 1. München 1975, Seite 186-197

 Praxeologie: Integrationstheorie der Gesellschaft - Zwangstheorie der Politik. In: J. DERBOLAV (Hrsg.): Kritik und Metakritik der Praxeologie. Kastellaun 1976, S. 64-69 

 

 

 

 

 A. KAISER/J. WILBERT: Restriktive Momente am Politikbegriff der Praxeologie. In: J.DERBOLAV (Hrsg.): Kritik und Metakri­tik der Praxeologie. a.a.O., S. 69-69

 Kritik der Bildungsplanung. In: J. DERBOLAV (Hrsg.): Grundlagen und Probleme der Bildungspolitik. München 1977, S. 295-308

 Bedingungsanalyse in der politischen Erwachsenenbildung. Das Problem des Adressaten. In: J. DERBOLAV (Hrsg.): Grundlagen und Probleme der Bildungspolitik. a.a.O., S. 347-360

 Ziele und Phasen der bundesdeutschen Bildungspolitik, in: D. BEN­NER (Hrsg.): Aspekte und Probleme einer pädagogischen Handlungs­wissenschaft. Kastellaun 1977, S. 93-107

 Gesellschaftliche Bedingungen der Curriculumentwicklung im Wei­terbildungsbereich. In: Ph. EGGERS/F. STEINBACHER (Hrsg.): Sozio­logie der Erwachsenenbildung. Handbuch der Erwachsenen­bildung. Band 6. Stuttgart 1977, S. 123-136 

 Die didaktische Struktur der gymnasialen Oberstufe. Entwick­lungen nach der KMK-Reform von 1972. In: H. BLANKERTZ/J. DERBOLAV/A. KELL/G. KUTSCHA (Hrsg.): Enzyklopädie Erziehungs­wissenschaft. Band 9.1, Sekundarstufe II - Jugendbildung zwischen Schule und Beruf. Stuttgart 1983, S. 130-151 

 Artikel: Abitur, Jahrgangsstufe 11, Kurssystem, Militär­dienst, Zivildienst. In: H. BLANKERTZ/J. DERBOLAV/A. KELL/G. KUTSCHA (Hrsg.): Enzyklopädie Erziehungswissenschaft, Band 9.2. Stuttgart 1983 

 Legitimationsmodelle in der Curriculumentwicklung. In: U. HAMEY­ER/K. FREY/H. HAFT (Hrsg.): Handbuch der Curriculum­forschung. Weinheim 1983, S. 597-606 

Zeitschriftenwesen. In: A. Kaiser (Hrsg.): Gesellige Bildung. Bad Heilbrunn 1989, S. 14-40 (vgl. Nr. 2.9) 

 Volksaufklärung. In: A. Kaiser (Hrsg.): Gesellige Bildung. Bad Heilbrunn 1989, S. 113-132 (vgl. Nr. 2.9) 

 Salons und Gesellschaften. In: A. Kaiser (Hrsg.): Gesellige Bildung. Bad Heilbrunn 1989, S. 133-142 (vgl. Nr. 2.9)

 Allgemeine Grundlagen einer Didaktik der Erwachsenenbildung. In: Grundlagen der Weiterbildung - Praxishilfen. Hrsg. von R. GÜTTLER/O. PETERS. Loseblatt-Sammlung. Neuwied 1989. Kapitel 6.10, S. 1-12 

 Erwachsenenbildung, politische Bildung und Didaktik - Umrisse einer Rahmentheorie. In: Arnim Kaiser (Hrsg.): Handbuch zur politischen Erwachsenenbildung. Theorien, Adressaten, Projekte, Methoden. München 1989, S. 10-27

 Lebensweltorientierter Ansatz der Programmplanung. In: Grundlagen der Weiterbildung - Praxishilfen. Hrsg. von R. GÜTTLER/ O. PETERS. Loseblatt-Sammlung. Kapitel 6.10. Neuwied 1989

 Erziehungswissenschaft und die Konstituierung des Bildungs­subjekts. In: Sozialwissenschaftliche Disziplinen und ihre Gegenstandskonstitution. Ringvorlesung 1989, Fakultät für Pädagogik der Universität der Bundeswehr München. Neubiberg 1991, S. 1 - 16

 Bildung Erwachsener und religiöse Stufentheorie. In: Erwachen im Glauben: Beiträge zum Verhältnis von Entwicklungspsycholo­gie und religiöser Erwachsenenbildung. Hrsg. von M. BEHNKE et al. Stuttgart 1992, S. 89-97

 Lebensweltorientierung als Modell für die Bildungsarbeit mit älteren Erwachsenen. In: Weiterbildung im Alter. Hrsg. v. Bistum Aachen. Neuwied 1994, S. 51 - 62 

 KAISER, A./ KAISER, R.: Handlungs- und erfahrungsorientiertes Lernen in der Erwachsenenbildung. Fernstudienbrief Erwachsenenbildung. Kaiserslautern 1995

 Unterrichts- und Veranstaltungsanalyse in der Weiterbildung (RUS-Verfahren). In: Grundlagen der Weiterbildung - Praxishilfen. Hrsg. von R. GÜTTLER/ O. PETERS. Loseblatt-Sammlung. Kapitel 6.70. Neuwied 1995 

Schüsselqualifikationen. In: R. Arnold u.a. (Hrsg.). Wörterbuch Erwachsenenpädagogik, Bad Heilbrunn 2001, S. 277 – 278.

 Symbolischer Interaktionismus. In: R. Arnold u.a. (Hrsg.). Wörterbuch Erwachsenenpädagogik. Bad Heilbrunn 2001, S. 298 - 299

 ARNIM KAISER / RUTH KAISER: Problemlösung. In: R. Arnold/S. Nolda/E. Nuissl (Hrsg.). Wörterbuch Erwachsenenpädagogik. Bad Heilbrunn 2001, S. 259 – 260

 

 

 

 


IV. Arbeitspapiere / Unveröffentlichte Manuskripte

 Forschungsdesign: Forschungsstelle BEGYS - Wiss. Begleituntersuchung zum Schulversuch 'Begabtenförderung am Gymnasium mit Schulzeitverkürzung'

 

 

 Rekonstruktion unterichtlicher Sinnzusammenhänge. Ein Verfahren zur empirischen Unterrichtsanalyse. 

 Wissenschaftliche Begleituntersuchung des Schulversuchs 'Begabtenförderung am Gymnasium mit Schulzeitverkürzung' 

 Förderung leistungsstarker Schüler 

 Leistungsförderung, Schulzeitverkürzung und Elternentscheidung 

 A. KAISER (Hrsg.): Zwischenbericht der wissenschaftlichen Begleituntersuchung zum Schulversuch 'Begabtenförderung am Gymnasium mit Verkürzung der Schulzeit'. Trier 1992

 A. KAISER/R. KAISER (Hrsg.): Vermittlung von Schlüsselqualifikationen in Modellseminaren der Arbeitnehmer-Weiterbildung. Evaluationsbericht. Erstellt im Auftrag der Landesarbeitsgemeinschaft katholischer Erwachsenenbildung Nordrhein-Westfalen e.V. München 1993 (Unveröffentlichtes Manuskript)

 Curriculum zur Vermittlung von Metakognition. Bericht zum Evaluationsprojekt 'Metakognition als Schlüsselqualifikation von Kursleitern und -leiterinnen' der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Aachen. München 1996

 A. Kaiser/ R. Kaiser: L'interview narratif-focalisé dans la recherche sociale, Angers 1996

 Dilthey et la théorie de la compréhension, Angers 1996

 Métacognition – optimer les ressources cognitives des adultes en formation, Paris 2005

  

 

 

 

V. Gutachten

 

Gutachten zum Begriff der politischen Bildung nach õ 1 Abs. 2 AWbG - unter besonderer Berücksichtigung der Frage nach der Relevanz historischer Themen. Erstellt im Auftrag des Bildungswerks der Humanistischen Union NRW e.V., München 1993 

 

Schlüsselqualifikationen in der Arbeitnehmer-Weiterbildung. Gutachten für die Landesarbeitsgemeinschaft Kath. Erwachsenenbildung in NW e.V., Neuwied 1992, 116 Seiten (s. auch Nr. 2.11)