Prof. Dr. Antje-Kathrin Allgaier

Prof. Dr. Antje-Kathrin Allgaier

(Vertretungsprofessur)

 

Kontakt:

E-Mail: antje-kathrin.allgaier (at) unibw.de

Telefon Sekretariat: 089-6004-4494

 

Postanschrift:

Universität der Bundeswehr München
Fakultät für Humanwissenschaften
Prof. Dr. Antje-Kathrin Allgaier
Werner-Heisenberg-Weg 39
85577 Neubiberg

 

 

CURRICULUM VITAE – Kurzform

  • Seit 4/2014: Vertretungsprofessorin an der Universität der Bundeswehr München
  • 11/2013: Approbation als Psychologische Psychotherapeutin, Vertiefung in Verhaltenstherapie
  • 2/2013: Habilitation an der Fakultät für Psychologie und Pädagogik der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 2011-2012: Vertretungsprofessorin für Klinische Psychologie und Interventionspsychologie mit dem Schwerpunkt Klinische Entwicklungspsychologie an der Fakultät für Psychologie und Pädagogik der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 2007-2011: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 11/2005: Promotion an der Medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 2001-2006: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 1993-2000: Studium der Psychologie (Diplom) an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

 

FORSCHUNGSSCHWERPUNKTE

  • Entwicklung und Validierung von Screeninginstrumenten zur Früherkennung depressiver Störungen
  • Evaluation von Maßnahmen zur Wissensvermittlung und Antistigmatisierung zu Depression und Suizidalität
  • Häufigkeit, Diagnostik und Behandlung depressiver Störungen in der Primärversorgung

 

AUSGEWÄHLTE PUBLIKATIONEN

Entwicklung und Validierung von Screeninginstrumenten zur Früherkennung depressiver Störungen

  • Allgaier, A.-K., Dolle, K., Opitz, A., Saravo, B., Romanos, M. & Schulte-Körne, G. (2014). Improving early detection of childhood depression in mental health care: the Children’s Depression Screener (ChilD-S). Psychiatry Research. Doi: 10.1016/j.psychres.2014.03.037.
  • Allgaier, A.-K., Dolle, K., Saravo, B. & Schulte-Körne, G. (2014). The Depression Screener for Teenagers (DesTeen): A valid instrument for early detection of adolescent depression in mental health care. Comprehensive Psychiatry. Doi: 10.1016/j.comppsych.2014.03.006.
  • Allgaier, A.-K., Kramer, D., Saravo, B., Mergl, R., Fejtkova, S. & Hegerl, U. (2013). Beside the Geriatric Depression Scale: The WHO-Five Well-Being Index as a valid screening tool for depression in nursing homes. International Journal of Geriatric Psychiatry, 28 (11), 1197-1204. 
  • Pietsch, K., Allgaier, A.-K., Frühe, B., Rohde, S., Hosie, S., Heinrich, M. & Schulte-Körne, G. (2011). Screening for depression in adolescent paediatric patients: Validity of the new Depression Screener for Teenagers (DesTeen). Journal of Affective Disorders, 133 (1-2), 69-75.

 

Evaluation von Maßnahmen zur Wissensvermittlung und Antistigmatisierung zu Depression und Suizidalität

  • Schiller, Y., Schulte-Körne, G., Eberle-Sejari, R., Maier, B. & Allgaier, A.-K. (2014). Increasing knowledge about depression in adolescents: effects of an information booklet. Social Psychiatry and Psychiatric Epidemiology, 49 (1), 51-58.
  • Allgaier, A.-K., Schiller, Y. & Schulte-Körne, G. (2011). Wissens- und Einstellungsänderungen zu Depression im Jugendalter: Entwicklung und Evaluation einer Aufklärungsbroschüre. Kindheit und Entwicklung, 20 (4), 247-255.
  • Allgaier, A.-K., Kramer, D., Mergl, R. & Hegerl, U. (2009). Wissens- und Einstellungsänderung zu Depression und Suizidalität bei Altenpflegekräften: Evaluation eines Fortbildungsprojektes. Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie, 42 (3), 228-235.

 

Häufigkeit, Diagnostik und Behandlung depressiver Störungen in der Primärversorgung

  • Mergl, R., Henkel, V., Allgaier, A.-K., Kramer, D., Hautzinger, M., Kohnen, R., Coyne, J. & Hegerl, U. (2011). Are treatment preferences relevant for response to serotonergic antidepressants and cognitive-behavioral therapy in depressed primary care patients? Results from a randomized controlled trial including a patients’ choice arm. Psychotherapy and Psychosomatics, 80 (1), 39-47. 
  • Kramer, D., Allgaier, A.-K., Fejtkova, S., Mergl, R. & Hegerl, U. (2009). Depression in nursing homes: frequency, recognition and treatment. International Journal of Psychiatry in Medicine, 39 (4), 345-358.
  • Mergl, R., Seidscheck, I., Allgaier, A.-K., Möller, H.-J., Hegerl, U. & Henkel, V. (2007). Depressive, anxiety, and somatoform disorders in primary care: prevalence and recognition. Depression and Anxiety, 24 (3), 185-195.     

 

 

Fakultät für
Humanwissenschaften

Department für Psychologie

Professur für Klinische Psychologie und Psychotherapie