Gert Albert

 

Prof. Dr. Gert Albert E-Mail

 

Werner-Heisenberg-Weg 39
85577 Neubiberg

Geb.: 33; Zimmer: 2375
Tel: ++49 (0)89/6004-2050

Sprechstunde: n.V.

 

Publikationen

Monographien

1. Hermeneutischer Positivismus und dialektischer Essentialismus Vilfredo Paretos, Wiesbaden: VS-Verlag, (2005).

(mit-)herausgegebene Bände

Seit 2006 Mitherausgeber der Reihe „Studien zum Weber-Paradigma“ beim VS-Verlag

2. zusammen mit Agathe Bienfait / Steffen Sigmund / Claus Wendt (Hrsg.), (2003): Das Weber-Paradigma. Studien zur Weiterentwicklung von Max Webers Forschungsprogramm, Tübingen: Mohr Siebeck.

3. zusammen mit Agathe Bienfait / Steffen Sigmund / Mateusz Stachura (Hrsg.), (2006): Aspekte des Weber-Paradigmas. Festschrift für Wolfgang Schluchter, „Studien zum Weber-Paradigma“ , Wiesbaden: VS-Verlag.

4. zusammen mit Steffen Sigmund / Agathe Bienfait / Mateusz Stachura (2008): Soziale Konstellation und historische Perspektive. Festschrift für M. Rainer Lepsius, „Studien zum Weber-Paradigma“, Wiesbaden: VS-Verlag.

5. zusammen mit Mateusz Stachura / Agathe Bienfait / Steffen Sigmund (2008): Institutionen im weberianischen Forschungsprogramm.  Mehr-Ebenen und Mehr-Seiten-Analyse. „Studien zum Weber-Paradigma“, Wiesbaden: VS-Verlag.

6. zusammen mit Rainer Greshoff / Rainer Schützeichel (2010): Aspekte und Dimensionen der Sozialität. Wiesbaden: VS-Verlag.

7. zusammen mit Steffen Sigmund (2010): Soziologische Theorie kontrovers. Sonderband 50 der Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Wiesbaden: VS-Verlag (diesbezüglich Gewinn der Ausschreibung call-for-editors der KZfSS).

8. zusammen mit Jens Greve/ Rainer Schützeichel (im Erscheinen): "Kooperation, Sozialität und Kultur. Michael Tomasellos Arbeiten in der soziologischen Diskussion", Sonderband der Zeitschrift für theoretische Soziologie, Weinheim: Beltz/Juventa.

9. zusammen mit  Thomas Schwinn (hrsg.): Alte Begriffe – Neue Probleme. Max Webers Soziologie im Lichte aktueller Problemstellungen, Tübingen: Mohr (in Bearbeitung).

 

Artikel

10. Paretos hermeneutischer Positivismus. Eine Analyse seiner Handlungstheorie, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 54, (2002): S. 625-644.

11. Pareto's Sociological Positivism, in: Journal of Classical Sociology, vol. 4., no. 1, (2004): pp. 59-86.

12. Moderater methodologischer Holismus. Eine weberianische Interpretation des Makro-Mikro-Makro-Modells, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 57, (2005): S. 387-413.

13. Max Webers non-statement view. Ein Vergleich mit Ronald Gieres Wissenschaftskonzeption, in: Gert Albert / Agathe Bienfait / Steffen Sigmund / Mateusz Stachura (Hrsg.), Aspekte des Weber-Paradigmas. Festschrift für Wolfgang Schluchter, Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften, (2006): S. 49-79.

14. Zur Integration des Rational-Choice-Ansatzes in das Weber-Paradigma, in: Erwägen - Wissen - Ethik, Jg. 17, Heft 1, (2006): S. 106-109.

15. Idealtypen und das Ziel der Soziologie, in: Berliner Journal für Soziologie, Jg. 17, Heft 1, 5, (2007): S. 51-75.

16. Grade der Wahrheitsähnlichkeit, Formen des Realismus. Eine Argumentation mit und gegen Martin Carrier, in: Dragan Jakowljewitsch (Hrsg.), RAZLOG/RATIO - Jahrbuch für europäische Philosophie und Gesellschaftslehre; Godisnak za evropsku filozofiju i teoriju drustva Bd.3/Podgoritza - Belgrad, (2007): S. 150-162.

17. Keines für alle! Die moderat holistische Alternative zu Hartmut Essers Modell der soziologischen Erklärung, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 59 (2), (2007): S. 340-349.

18. Soziologie mittlerer Reichweite. Die methodologischen Konzeptionen Robert K. Mertons und Max Webers im Vergleich, in: Steffen Sigmund / Gert Albert / Agathe Bienfait / Mateusz Stachura (Hrsg.), Soziale Konstellation und historische Perspektive. Festschrift für M. Rainer Lepsius, Wiesbaden: VS-Verlag, (2008): S. 445-467.

19. Sachverhalte in der Badewanne. Zu den allgemeinen ontologischen Grundlagen des Makro-Mikro-Makro-Modells der soziologischen Erklärung, in: Jens Greve / Annette Schnabel / Rainer Schützeiche (Hrsg.), Das Makro-Mikro-Makro-Modell der soziologischen Erklärung. Zur Ontologie, Methodologie und Metatheorie eines Forschungsprogramms. VS-Verlag, (2008): S. 21-48.

20. Weber-Paradigma, in: Georg Kneer / Markus Schroer (Hrsg.), Soziologische Theorien. Ein Handbuch, Wiesbaden: VS-Verlag, (2009): S. 517-554.

21. Warum und wann die verdinglichende Rede vom Sozialen richtig ist!. Eine realistische Alternative zum sozialontologischen Fiktionalismus, in: Gert Albert / Rainer Greshoff / Rainer Schützeichel (Hrsg.) Aspekte und Dimensionen der Sozialität, Wiesbaden: VS-Verlag,  (2010): S. 317-337.

22. Werturteilsstreit, in: Georg Kneer / Stephan Moebius (Hrsg.), Soziologische Kontroversen. Eine andere Geschichte der Wissenschaft vom Sozialen, Frankfurt/Main: Suhrkamp, (2010), S. 14-45.

23. Handlungstheorien universeller oder mittlerer Reichweite? Zu einer latenten methodologischen Kontroverse, in: Gert Albert / Steffen Sigmund (Hrsg.): Soziologische Theorie kontrovers, Sonderband 50 der Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Wiesbaden: VS-Verlag (2010): S. 526-561.

24. Moderater Holismus – emergentistische Methodologie einer dritten Soziologie, in: Jens Greve / Annette Schnabel (Hrsg.): Emergenz. Zur Analyse und Erklärung komplexer Strukturen, Frankfurt/Main: Suhrkamp, (2011): S. 251-285.

25. zusammen mit Steffen Sigmund: „Soziologische Theorie kontrovers“. Eine Einleitung in Form und Inhalt des 50. Sonderheftes, in: Gert Albert / Steffen Sigmund (Hrsg.): Soziologische Theorie kontrovers, Sonderband 50 der Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Wiesbaden: VS-Verlag (2010): S. 11-41.

26. Makrosoziologie für Individualisten. Zur Kritik und Verteidigung kollektivistischer Erkenntnisziele, in: Österreichische Zeitschrift für Soziologie 36 (1), (2011): 65-90.

27. Die objektive Geltung wissenschaftlicher Konstruktionen. Zu Problemen des Realismus und dessen Bedeutung für die Soziologie, In: Konstruktion und Geltung: Beiträge zu einer postkonstruktivististischen Sozial- und Medientheorie, hrsg. von Joachim Renn, Christoph Ernst und Peter Isenböck. Wiesbaden: Springer-VS, (2012), S. 64-90.

28. Der methodologische Atomismus des einheitswissenschaftlichen Programms – und eine Alternative, in: Zeitschrift für theoretische Soziologie 1 (1), (2012): 61-76.

29. Figurationssoziologie und Emergenz. Zur Methodologie und Ontologie des Ansatzes von Norbert Elias, eingereicht in Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Heft 2, (2013): 193-222.

30. Probleme der strikten Trennung von Geltung und Genese, in: Erwägen - Wissen - Ethik, Jg. 22, Heft 4 (2012): S. 146-148.

31. Max Webers ereignisontologische Grundbegriffe – eine dingontologische Reformulierung. In: Soziale Prozesse, hrsg. von Rainer Schützeichel et al. Wiesbaden: Springer-VS, (im Erscheinen).

32. Jenseits von Atomismus und Kollektivismus. Zur klassischen Traditionslinie relationaler Soziologie, in: Denkformen. Festschrift für Dragan Jakovljevic. Hrsg. Aleksandar Fatic. Belgrad, (2013), S. 253-291.

33. Erklärendes Verstehen bei Max Weber - Zum Problem einer reduktionistischen Hermeneutik, in: Naturalistische Hermeneutik. Zum Stand der Debatte, hrsg. von Luigi Cataldi Madonna, Würzburg: Königshausen & Neumann, (2013).

34. Erklären und Verstehen, in: Max Weber-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung, hrsg. von Hans-Peter Müller/Steffen Sigmund. Stuttgart/Weimar: Metzler (2014), S. 49-51.

35. Idealtyp, in: Max Weber-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung, hrsg. von Hans-Peter Müller/Steffen Sigmund. Stuttgart/Weimar: Metzler, (2014), S. 63-66.

36. Objektivität, in: Max Weber-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung, hrsg. von Hans-Peter Müller/Steffen Sigmund. Stuttgart/Weimar: Metzler, (2014), S. 96-98.

37. Probleme des Reduktionismus in den Sozialwissenschaften, in: Soziologie und Reduktion, hrsg. von Gerhard Wagner/Kai Müller, (in Bearbeitung)

38. Präsenz der Absenz – Vilfredo Pareto, in: Theoriegeschichte in systematischer Absicht. Zur Diskussion von Wolfgang Schluchters Werk „Grundlegungen der Soziologie“, hrsg. von Hans-Peter Müller/Steffen Sigmund, Tübingen: Mohr (in Bearbeitung).

39. Handlungs- und Praxistheorie. Erste Überlegungen zu einem Vergleich ihres Erklärungspotentials und ihrer möglichen Zusammenführung, in: Verkörperung als Paradigma einer evolutionären Kulturanthropologie, hrsg. von Thomas Fuchs, (in Bearbeitung).

40. Die Kulturalisierung von Handlungsdispositionen. Zu Michael Tomasellos anti-reduktionistischer Anthropologie, in: Gert Albert/ Jens Greve/ Rainer Schützeichel (im Erscheinen): "Kooperation, Sozialität und Kultur. Michael Tomasellos Arbeiten in der soziologischen Diskussion", Sonderband der Zeitschrift für theoretische Soziologie, Weinheim: Beltz/Juventa (in Bearbeitung).

41. Wissenschaftstheoretische Überlegungen zur Zweckmäßigkeit und Kulturgebundenheit der Begriffsbildung, in:  Alte Begriffe – Neue Probleme. Max Webers Soziologie im Lichte aktueller Problemstellungen, hrsg. von thomas Schwinn/Gert Albert, Tübingen: Mohr (in Bearbeitung).

 

Rezensionen

42. „Maurizio Bach. Jenseits des rationalen Handelns. Zur Soziologie Vilfredo Paretos, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Jg. 57, Heft 3, 2005: S. 566-568.

43. „R. Keith Sawyer: Societies as Complex Systems”, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 59 (1), 2007: S. 151-152.

44. „Hartmut Essers Erklärende Soziologie. Kontroversen und Perspektiven“, in: Soziologische Revue (im Erscheinen)