Aktuelles zum Studium_s1

Beratungsangebot für Studierende mit Prüfungsproblemen

Studentinnen und Studenten, deren Prüfungsleistung mit ungenügend beurteilt wurde, empfehlen wir dringend, die Sprechstunden unseres Lehrgebiets wahrzunehmen. Das Beratungsangebnot richtet sich natürlich an alle Studierenden, die Fragen zu den Prüfungen oder Probleme bei der Prüfungsvorbereitung haben.

Merkblatt und Hinweise zum Verfassen von Hausarbeiten

Es sei hier nochmals darauf hingewiesen, dass alle Hausarbeiten mit einer eidesstattlichen Erklärung (wie bei Diplomarbeiten) versehen werden müssen. Die Erklärung muss vom Ersteller der Arbeit unterschrieben sein. Ferner ist darauf hinzusweisen, dass Arbeiten, die nicht rechtmäßig und nicht selbstständig erstellt wurden, nicht nur mit der Note 5 bewertet werden, sondern auch unrechtmäßig erstellte Arbeiten im nachhinein mit einem Scheinentzug geandet werden. Dies geschieht auch dann, wenn bereits Vor- oder Hauptdiplomprüfungen abgelegt wurden; die bereits abgelegten Prüfungsleistungen werden damit ebenso ungültig.
Die rechtlichen Konsequenzen aus einem Betrugsfall (Täuschung bei der Erstellung einer Seminararbeit) ist dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zu entnehmen (BVerwG 2 WD 30.01. TDG N 9 VL 3/01): Zitat: "Ausgangspunkt der Zumessungserwägungen ist daher eine Dienstgradherabsetzung, gegebenenfalls bei erheblichen Erschwerungsgründen sogar die disziplinarische Höchstmaßnahme (gemäß § 58 Abs. 1 Nr. 5 WDO: Entfernung aus dem Dienstverhältnis; Anm d. Verf.)"

  

 

Fakultät für Pädagogik

Interkulturelle Bildung