kraemer

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Forschungsschwerpunkte Self-Tracking, Qualitative Forschung, Bildungsforschung, Technikforschung

Dipl.-Päd. Franz Krämer

Wissenschaftlicher Mitarbeiter


Kontakt:

Büro: Geb.33, Raum 2321

Tel.: +49(0) 89-6004-2018

E-Mail: franz.kraemer (at) unibw.de

Sprechstunde nach Vereinbarung

 


Forschungsschwerpunkte

Dissertationsprojekt: Selbstüberwachung mit Apps und Gadgets in erziehungswissenschaftlicher Perspektive

Weitere Forschungsinteressen: Zusammenhänge zwischen Alte(r/n)sbildern und Weiterbildung; Qualitative Bildungsforschung; Methoden und Methodologie qualitativer Sozialforschung

 


Publikationen

Zeitschriftenaufsätze

Krämer, F. (2015): Between absolute truth and multiperspectivity: New students' orientations towards science, with a focus on students of educational sciences. In: Zeitschrift für Hochschulentwicklung 10 (4), S. 105 - 122. [peer reviewed]

Schäffer, B./ Dörner, O./ Krämer, F. (2015): Lernen in Lebensphasen. Eine Alternative zum lebenslangen Lernen? In: Zeitschrift für Weiterbildungsforschung – Report 2015 (2), S. 267 - 286. [peer reviewed]

Krämer, F. (2014): Wie lernen Babyboomer? Lernbereitschaft und Lernvermögen im Licht von Generation und Lebensphase. In: ZSE Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 2014 (1), S. 149 - 164. [peer reviewed]

Krämer, F./ Haase, M. (2013): Die Reise als Bildungsraum im Licht strukturaler Bildung. Orientierungsveränderungen bei Work&Travel-Reisenden. In: DIE Zeitschrift für Erwachenenbildung 2013 (3), S. 29 -32.

Aufsätze in Sammelbänden

Krämer, F./ Klinge, D. (erscheint 2017): Körper als formbare Formungsinstrumente. Zur Art und Weise der Körperthematisierung in medialen Darstellungen von Self-Tracking. In: Stern, M./ Rohde, D. (Hrsg.): Konstellationen von Körper, Medien und Selbst. Self-Tracking, Selfies, Tinder und Co. Bielefeld: transcript.

Klinge, D./ Krämer, F. (erscheint 2017): Gesundheitspädagogische Ansprüche des Self-Trackings: Was schreiben EntwicklerInnen in Apps und Geräte ein und wie gehen NutzerInnen damit um? In: Brüninghaus, A./ Heyen, N./ Dickel, S. (Hg.): Personal Health Science. Persönliches Gesundheitswissen zwischen Selbstsorge und Bürgerforschung. Wiesbaden: VS Verlag.

Klinge, D./ Krämer, F./ Schäffer, B. (erscheint 2017): DIY-Science zwischen Markt, Wissenschaft und Zivilgesellschaft. Über die protoorganisationale Verfasstheit von "Quantified-Self"-Initiativen. In: Schröer, A./ Fahrenwald, C./ Göhlich, M./ Weber, S. M. (Hrsg.): Organisation und Zivilgesellschaft. Beiträge der Kommission Organisationspädagogik. Wiesbaden: VS Verlag.

Monographien

Krämer, F./ Haase, M. (2012): Reisen und Bildung. Bildungs- und Entfremdungsprozesse im jungen Erwachsenenalter am Beispiel von Work&Travel. Wiesbaden: Springer VS.

Vorträge und Workshops

Krämer, F./ Schäffer, B./ Klinge, D. (2017): Gezählte Schritte sehen. Zur Transformation ästhetischer Bewegungserfahrungen im Rahmen digital unterstützter Zählpraktiken. Magdeburger Theorieforum. Die Kunst der Zahlen: Digitale Transformationen des Ästhetischen. Otto-von-Guerike-Universität Madgeburg.

Klinge, D./ Krämer, F./ Schäffer, B. (2016): Gesundheitspädagogische Ansprüche des Self-Trackings: Was schreiben EntwicklerInnen in Apps und Geräte ein und wie gehen NutzerInnen damit um? Personal Health Science. Persönliches Gesundheitswissen zwischen Selbstsorge und Bürgerforschung. Hamburg.

Krämer, F. (2016): Fitnessarmband, Schrittzähler & Co als Erzieher von Erwachsenen? Ein Vortrag mit anschließendem Fachgespräch zur bildungspraktischen Bedeutung von Self-Tracking im Spannungsfeld von Überwachung, Individualisierung und Motivation. Münchner Theorie-Praxis-Dialog Weiterbildung an der Münchner Volkshochschule. München.

Krämer, F./ Schäffer, B. (2016): Erziehung durch Gadgets? Zur Bedeutung konjunktiver Erfahrungen in technisch erzeugten Selbstoptimierungsräumen. 25. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE). Kassel.

Klinge, D./ Krämer, F./ Schäffer, B. (2016): Citizen Science“ als Form intermediärer Hybridisierung: „Quantified Self“-Initiativen zwischen Staat, Markt und Zivilgesellschaft. 9. Jahrestagung der Kommission Organisationspädagogik in der Sektion Erwachsenenbildung. Darmstadt.

Krämer, F. (2014): Dokumentarische Methode und Foucaultsche Diskursperspektive kombinieren? Überlegungen zu einer methodologischen Triangulation. Vortrag. Jahrestagung des centrums für qualitative evaluations- und sozialforschung. Leipzig.

Haase, M./ Krämer, F. (2013): Transformatorische Bildungsprozesse bei Travelworkern. Reflexion der eigenen Forschungspraxis mit besonderem Blick auf das Spannungsfeld zwischen Theorie und Empirie. Workshop. 3. Bildungssoziologische Forschungswerkstatt der Sektion Bildung und Erziehung der DGS. Wittenberg.

Krämer, F./ Loos, P./ Schäffer, B. (2011): Generations- und lebensphasenspezifische Aspekte von Lernbereitschaft. Vortrag. Tagung „Erwachsenenbildung und Lernen“ der Sektion Erwachsenenbildung der DGfE. Hamburg.

Gutachtertätigkeit

ZfHE - Zeitschrift für Hochschulentwicklung