Gastvortrag

10. 03. 2021 | 11.30 Uhr - 12.30 Uhr
Herzliche Einladung zu der von Dr. Anke Fischer-Kattner Prof. Isabelle Deflers konzipierten neuen Vortragsreihe „Was ist Kulturgeschichte der Gewalt? Antworten aus der Neuen Militärgeschichte“. Geplant ist eine langfristige Reihe von einstündigen Veranstaltungen im monatlichen Rhythmus. Auf die Vortragsimpulse, für die jeweils 30 Minuten vorgesehen sind, folgen ca. 30 Minuten für Fragen und Diskussion. Anbei finden Sie die Ankündigung der ersten Vorträge.

Den Auftakt macht Prof. Dr. Marian Füssel (Universität Göttingen) am Mittwoch, 10. März 2021, 11:30-12:30 Uhr, mit einem Vortrag, dessen Titel lautet: "Wenn es eng wird". Gewalt und Raum in den Schlachten des Siebenjährigen Krieges.
 
In seinem Vortrag widmet sich Prof. Dr. Marian Füssel Situationen, in denen Gewalt aufgrund räumlicher Enge eskalierte. Hierbei werden räumlich-militärische Konfigurationen wie der Sumpf bei Zorndorf sowie die verbissen umkämpften Kirchhöfe bei Leuthen und Hochkirch in den Blick genommen.

Um die Zugangsdaten zu erhalten, melden Sie sich bitte hier >>> an!
 
Wir bedanken uns für Ihr/Euer Interesse und freuen uns schon sehr, Sie/Euch bei dieser Veranstaltung willkommen zu heißen.
 
Ort:
Online-Event
Termin übernehmen: