24.10.2018  
Sueddeutsche.de: „Lieber langsam schweben als schnell fahren“

Eine große Mehrheit der Münchner würde eine Seilbahn gerne als Alternative zu U-Bahn oder Bus nutzen. Das zeigt eine Umfrage des Verkehrsexperten Prof. Klaus Bogenberger von der Universität der Bundeswehr, deren Ergebnisse nun vorliegen.


16.10.2018  
Sueddeutsche.de: „Aktiv gegen Leukämie“

Leutnant Myles Barczaitis, Maschinenbaustudent an der Universität der Bundeswehr, engagiert sich bei der Deutschen Knochenmarkspenderkartei und organisiert eine DKMS-Typisierungsaktion.


24.09.2018
faz.net/youtube: „Generation Plastik: Mikroplastik im Wasserkreislauf“

Bilder von Plastikmüll an Stränden und in Ozeanen sind schockierend. Kaum sichtbar, aber nicht weniger besorgniserregend ist Mikroplastik.


19.09.2018
merkur.de: „Neue Uni-Wohnkaserne könnte Vorbild für ganze Bundeswehr sein“

Fünf neue Gebäude bieten auf dem Campus der Bundeswehr-Universität in Neubiberg Platz für 180 Studenten. Nach nur 22 Monaten Planungs- und Bauzeit wurden sie nun eingeweiht. Die Bauweise der Häuser könnte Vorbild für alle Bundeswehrstandorte in Deutschland sein.


20.08.2018
sueddeutsche.de: „5.000 Setzlinge. Studenten kümmern sich um Schutzwald bei Ettal“

Seit 25 Jahren beteiligt sich die Universität der Bundeswehr München an einem Schutzwaldprojekt im Gebiet Oberammergau/Ettal. Bisher wurden circa 25 Hektar Wald saniert und 120.000 Setzlinge gepflanzt. Jedes Jahr bringen Studierende im Bergwald bis zu 5.000 Setzlinge von Tannen und Buchen aus.


06.08.2018
merkur.de: „Nächster Schritt zum Raumfahrt-Standort Nummer eins“

Die Universität der Bundeswehr in Neubiberg und die Technische Universität München werden in der Forschung zur Satelliten- und Weltraumkommunikation künftig enger zusammenarbeiten. Ein weiterer Baustein, um die Region München zum Standort Nummer eins für Luft- und Raumfahrt in Deutschland zu machen.


01.08.2018
focus.de: „Alltagsleben von Behinderten in der DDR wird erforscht“

Wissenschaftler wollen mit einem neuen Forschungsprojekt das Alltagsleben von behinderten Menschen in der DDR untersuchen. Bislang sei das Thema kaum erforscht, teilte die Universität der Bundeswehr München am Mittwoch mit. Die Hochschule möchte demnach untersuchen, wie der Staat die besonderen Bedürfnisse von Menschen mit Handicap berücksichtigt hat, beispielsweise bei der Fortbewegung.

19.07.2018
morgenpost.de: „Zitis: So arbeitet die Werkstatt der Cyber-Polizei“

Zur Abwehr von Hacker-Angriffen baut die Bundesregierung derzeit in München ein Zentrum auf, in dem neue Instrumente entwickelt werden. Bis 2022 soll Zitis auf 400 Mitarbeiter wachsen. Kurz danach will das Amt auf den Campus der Bundeswehr-Uni in Neubiberg ziehen.

02.07.2018
sueddeutsche.de: „Alles ganz normal“

Die Universität der Bundeswehr München veranstaltete am 30. Juni 2018 ihren diesjährigen Tag der offenen Tür. Ein Bericht der Süddeutschen Zeitung.

04.06.2018
sueddeutsche.de: „Roboter für eintönige Arbeiten oder als Freund“

Verena Nitsch und ihre Mitarbeiter forschen daran, wie Roboter teamfähig werden können – Pepper kann schon Emotionen an der Mimik erkennen.


18.05.2018
welt.de: „Zweifelhafte Geschäfte mit der Starkregengefahr“

Unwetter verursachen jedes Jahr Schäden in Höhe von Hunderten Millionen Euro. Wer sein Haus versichern will, zahlt je nach Lage extrem hohe Prämien. Dabei lassen sich die Gefahren durch ein paar preiswerte Umbauten verringern. Die Welt hat hierzu mit Prof. Günthert vom Institut für Wasserwesen gesprochen.


23.03.2018
iab-forum.de: „Wir brauchen eine menschenzentrierte Automatisierung“

Im Videointerview spricht Prof. Dr.-Ing. Verena Nitsch, Vertretungsprofessorin für Mensch-Maschine-Integration an der Fakultät für Luft- und Raumfahrttechnik der Universität der Bundeswehr München, über die aktuellen technologischen Entwicklungen, ihre Auswirkungen auf die Arbeit 4.0 und über die Richtung, in die man die Automatisierung steuern sollte


05.02.2018
Focus.de: „Entscheidungshilfe im Terrorfall“

Terrorattacken können nicht nur Flughäfen lahmlegen, sondern auch den Bahnverkehr. Der internationale Forschungsverbund „RE(H)STRAIN“ machte es sich deshalb zur Aufgabe, ein System für IT-basierte Entscheidungsunterstützung im Notfall zu entwickeln.


26.01.2018
Personal.Bundeswehr.de: „Studium an der Bundeswehruniversität“

Nadja Petrat studiert Management und Medien an der Universität der Bundeswehr München in Neubiberg. Auf den Internetseiten der Bundeswehr gibt sie einen Einblick in ihr Leben als studierender Offizier.


13.11.2017
recyclingportal.eu: „Verbundprojekt „Plastrat“ untersucht (Mikro)Plastik in Binnengewässern“

Einsatz für den Umweltschutz: Prof. Christian Schaum untersucht im Verbundprojekt "Plastrat", wie freigesetztes Mikroplastik sicher, effektiv und effizient aus Binnengewässern entfernt werden kann.