2005: Prof. Niehuss wird Präsidentin 2005: Prof. Niehuss wird Präsidentin

Die Historikerin Prof. Merith Niehuss verantwortet seit dem 1. November 2005 die Geschicke der Universität der Bundeswehr München. Im Jahr 2017 begann ihre dritte Amtszeit.

2007: Bachelor - Master 2007: Bachelor - Master

Die Universität der Bundeswehr München stellt ihre Diplom-Studiengänge nach den Vorgaben des Bologna-Prozesses auf Bachelor- und Masterstudiengänge um.

2001: Aufnahme von zivilen Studierenden 2001: Aufnahme von zivilen Studierenden

Änderung des Bayerischen Hochschulgesetzes: Auch zivile Studentinnen und Studenten können an der Universität der Bundeswehr München studieren. Im gleichen Jahr nehmen weibliche Offiziere und Offizieranwärter ihr Studium an der Universität der Bundeswehr auf (zunächst Luftwaffe und Marine, seit 2004 auch Heer).

2017: Besuch der Bundesverteidigungsministerin 2017: Besuch der Bundesverteidigungsministerin

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) eröffnet das neue Cyber-Cluster an der Universität der Bundeswehr München. Im Anschluss nimmt sie am Richtfest für ein neues dreistöckiges Unterkunftsgebäude teil. Am Samstagvormittag wohnt sie dem Beförderungsappell für junge Offiziere am Schloss Nymphenburg bei.

1977: Schlüsselübergabe 1977: Schlüsselübergabe

Der Nachfolger Helmut Schmidts, Bundesverteidigungsminister Georg Leber (l.), übergibt am 3. November 1977 symbolisch den Schlüssel für die fertig gestellten Neubauten an den ersten Präsidenten der Hochschule der Bundeswehr, Prof. Dr. Horst Engerth.

2013: 40 Jahre UniBw M 2013: 40 Jahre UniBw M

Die Universität der Bundeswehr München feiert ihr vierzigjähriges Bestehen. Unter den Ehrengästen sind Staatsminister Dr. Wolfgang Heubisch, Brigadegeneral Dr. Thomas Reiter und MdB Florian Hahn.

1980: Promotions- und Habilitationsrecht 1980: Promotions- und Habilitationsrecht

1980 erhielt die Hochschule in München das Promotions- und Habilitationsrecht vom bayerischen Kultusministerium und wurde am 29. September 1981 endgültig staatlich anerkannt. Seit 1985 führt sie offiziell den Titel „Universität“.

1973: Gründung der Hochschule 1973: Gründung der Hochschule

Gründung der Hochschule der Bundeswehr mit sechs Fakultäten und drei Fachbereichen als eine von zwei Hochschulen in Deutschland. Die Schwesteruniversität wird 1972 in Hamburg gegründet. Sie erhält den Namen Helmut-Schmidt-Universität. Im Jahr 1975 entsteht die Mensa.

1987: Besuch des britischen Prinzenpaares 1987: Besuch des britischen Prinzenpaares

Einer der Höhepunkte in der Geschichte der Universität ist der Besuch des britischen Prinzenpaares Prince Charles und Lady Diana am 5. November 1987. Es war der erste britische royale Staatsbesuch einer deutschen militärischen Einrichtung seit Ende des Zweiten Weltkriegs, entsprechend groß war das mediale Interesse: Rund 200 Fotografen begleiteten das Thronfolgerpaar beim Rundgang über den Campus und dem Mittagessen in der Mensa.